Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bleibt der SV Wilkenburg Zuhause ungeschlagen?

Wilkenburg.

Zum letzten Spiel des Jahres soll der SV Wilkenburg am Samstag, 30. November, ab 14 Uhr den Aufsteiger FC Can Mozaik Hannover empfangen. Ob das Spiel allerdings angesichts der momentanen Platzverh├Ąltnisse tats├Ąchlich stattfindet, ist mehr als fraglich.

Die Gastgeber wollen auf jeden Fall ihre Heimbilanz weiter ausbauen und auch gegen den Aufsteiger daheim ungeschlagen bleiben. "Unser Trainer R├╝diger Hoffmann hat sich den Gegner am vergangenen Sonntag bei seinem Gastspiel in Hemmingen angesehen und dabei einige wichtige Feststellungen getroffen, die uns morgen zugutekommen k├Ânnten", berichtet Pressesprecher Martin Volkwein. Sollte denn gespielt werden k├Ânnen, w├╝rde Neuzugang Okan Dogan im dritten Versuch endlich sein Deb├╝t f├╝r seinen neuen Verein geben und auch Maurice Hirte st├╝nde nach ├╝berstandener Erkrankung wieder zur Verf├╝gung. Daf├╝r ist der Einsatz von Dennis Ulrich fraglich. "Wir wollen uns nach M├Âglichkeit mit einem Sieg von unseren Fans in die Winterpause verabschieden und den Kontakt zur Tabellenspitze wahren", so der Wilkenburger Pressesprecher.