Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tanzen: Grünewalds erreichen Treppchenplätze

Ehepaar Grünewald bei der Siegerehrung in Hannover auf dem ersten Platz.

Bild 1 von 6

Barsinghausen.

Wie schon im letzten Jahr nahmen die Kirchdorfer Stefan und Kerstin Grünewald gleich zu Beginn des Jahres wieder an den Neujahrspokalen des TSC Casino Oberalster Hamburg teil.

Das Turnier erfreut sich zunehmender Beliebtheit, so dass in allen Startklassen vergleichsweise große Teilnehmerzahlen zu verzeichnen waren. In der Senioren II A waren insgesamt zehn Paare gemeldet. In der Vorrunde gaben die Wertungsrichter ihnen genügend Kreuze, so dass der Einzug in Finale nicht gefährdet war. Für das Finale hatten sich sechs Paare aus fünf verschiedenen Bundesländern qualifiziert. Da verdeckt gewertet wurde, blieb die Spannung bis zu Siegerehrung erhalten. Grünewalds freuten sich über den zweiten Platz, Sieger wurden Mirko Quentel und Silja Hermann vom Tanzsportzentrum Tarp (SH).

Damit knüpften Grünewalds an ihre Erfolgsserie des vergangenen Jahres an:

Bereits im September hatten die Kirchdorfer beim TSC Blau-Weiß im TV 1875 Paderborn am Herbstpokal teilgenommen und konnten dabei nicht nur den Sieg, sondern auch einen wunderschönen Glaspokal mit nach Hause nehmen. Anfang Oktober richtete „Die Residenz Münster“ eines von sechs Turnieren um den NRW-Pokal aus. Bei insgesamt 14 startenden Paaren konnten sich die Kirchdorfer überzeugend über eine Vorrunde und eine Zwischenrunde für die Endrunde qualifizieren. Den Sieg in diesem starken Feld holten sich Arndt Frederik und Magdalena Tillmann vom TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß, zweite wurden Stefan und Kerstin Grünewald.

Anfang November veranstaltete ihr eigener Verein, der TSC in Hannover, zusammen mit dem TSC Phoenix Hannover einen Turniertag. Die Kirchdorfer nutzten hier die Chance und sicherten sich souverän den Sieg.