Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

SV Wilkenburg will am Tabellenführer dran bleiben

Wilkenburg.

Zum richtungsweisenden Spitzenspiel der Tischtennis-Kreisliga, Gruppe 4, kommt es am heutigen Freitagabend ab 20 Uhr in der Sporthalle Suderbruchtrift in Gestorf, wenn sich der derzeitige Tabellenvierte TSV Gestorf (10 Spiele, 12:8 Punkte) und der -zweite SV Wilkenburg (9 Spiele, 14:4 Punkte) gegenüber stehen.

Die Gastgeber aus Gestorf standen bereits am Dienstag dieser Woche an den Tischen und mussten sich beim aktuellen Tabellenführer TSV Rethen II deutlich mit 1:9 geschlagen geben. Dagegen absolvieren die Gäste aus Wilkenburg ihr erstes Meisterschaftsspiel im Kalenderjahr 2020 und wollen versuchen, den Abstand zum Tabellenführer TSV Rethen II zu wahren. Im Hinspiel kassierten die Gäste aus Wilkenburg beim 3:9 eine von bisher zwei Niederlagen, mussten aber seinerzeit verletzungsbedingt auf gleich drei Spieler verzichten. „Diese Niederlage wurmt uns noch immer und wir wollen uns dafür unbedingt revanchieren, um den Rückstand auf den Tabellenführer TSV Rethen II nicht allzu groß werden zu lassen“, gibt Mannschaftssprecher Alexander von Campe die Parole „Sieg“ vor.