Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Germania Grasdorf hat die Weichen gestellt

Laatzen.

Germania Grasdorf hat in allen Bereichen die Weichen fĂŒr die Spielzeit 2020/2021 gestellt. Neben den FunktionstrĂ€gern ist auch die Kaderplanung nun weitestgehend abgeschlossen.

„Wir sind in der Breite und auch in der QualitĂ€t sehr gut aufgestellt und wollen ganz oben angreifen“, formuliert Trainer Jan Hentze die Ziele fĂŒr die kommende Saison. Nachdem der Langzeitverletzte Marvin DĂŒrr (SF Anderten), Gastspieler Ole Eersink (beruflich nach Hamburg), Dominik Hartmann (verletzungsbedingtes Karriereende), Luca Engelke und Niklas Buschmann (beide pausieren) der Mannschaft nicht mehr zur VerfĂŒgung stehen, hat die Germania nun insgesamt sieben Neuverpflichtungen zu vermelden.

Zu ihren fußballerischen Wurzeln kehren Andreas Kallinich aus Arnum und Leutrim Ferizi aus Koldingen zurĂŒck. Matthias Syga wechselt vom TSV Algesdorf an die Leine. Mit Severin Sawatzki von der SpVg Laatzen wechselt ebenfalls ein Spieler mit Grasdorfer Vergangenheit zurĂŒck zum Verein. Aus Gleidingen kommt Torwart Florian Stöwer und von der SG05 Ronnenberg wechselt Philipp ZĂŒchner nach Grasdorf, auch er ein ehemaliger Jugendspieler des Vereins.

Ebenfalls wieder dabei ist Chrandip Badwal, der die letzten Jahre in Greifswald studiert hat und dort beim Landesligisten Greifswalder FC spielte. „Chrandip spielte dort mit einer Gastspielerlaubnis und war weiterhin Mitglied bei Germania Grasdorf, wir freuen uns sehr, dass er wieder bei uns ist“, sagt JĂŒrgen Engelhard, in der Fußballsparte fĂŒr die erste, zweite und jetzt auch fĂŒr die neu gegrĂŒndete dritte Herren zustĂ€ndig. Neben Cheftrainer Hentze und Engelhard kĂŒmmern sich noch Co-Trainer Ali Kara, der sportliche Leiter Klaus Komning und Betreuer Ralf Sölter um die 1. Herrenmannschaft.

Die U23 (2. Herren) wir auch weiterhin von Stefan LĂŒcke und Dennis Ekert gecoacht, die 3. Herren ĂŒbernehmen Ralf Sölter und Hendrik Berger. Engelhard zu den weiteren Planungen: „Wir fĂŒhren noch GesprĂ€che mit Spielern fĂŒr unsere 1. und 2. Herren und gehen davon aus, dass noch der ein, oder andere zu uns stoßen wird. FĂŒr den Aufbau der 3. Herrenmannschaft suchen wir noch weitere Spieler, gerne auch Kicker, die eine Zeitlang ausgesetzt haben und wieder gegen den Ball treten möchten.“

Auch der 1. Vorsitzende Wolfgang Weiland begrĂŒĂŸt die Entwicklung. „Wir arbeiten jetzt bereits mehr als fĂŒnf Jahre an diesem Konzept und sind weiterhin auf einem sehr guten Weg. Wenn alles nach Plan lĂ€uft, sollten sich auch die sportlichen Erfolge sehr schnell einstellen“, so Weiland.