Anzeige

Spielvorschau: Bezirkspokalspiel SV Wilkenburg - TuS Harenberg

"Wir können Pokal ..." - Mancher Wilkenburger erinnert sich noch gern an den Gewinn des Krombacher-Kreispokals 2016.

Wilkenburg

Anzeige

Etwas überraschend nimmt der Kreisligist SV Wilkenburg (Kreisliga Region Hannover, Staffel 4) in dieser Saison am Bezirkspokalwettbewerb teil. Der Grund ist jedoch recht einfach: da mit dem MTV Ilten und dem TSV Kirchdorf die beiden Endspielteilnehmer des letztjährigen Kreispokalwettbewerbes den Aufstieg zur Bezirksliga schafften und damit automatisch am Bezirkspokalwettbewerb teilnehmen, rücken mit dem SC Empelde und eben dem SV Wilkenburg die beiden unterlegenen Halbfinalisten als Vertreter des Fußballkreises Region Hannover in den Bezirkspokalwettbewerb nach.

Der SV Wilkenburg erwartet dabei in der 1. Runde den letztjährigen Ligarivalen und Bezirksliga-Aufsteiger TuS Harenberg (Bezirksliga Hannover, Staffel 2). In der vergangenen Saison unterlagen die Gastgeber mit 0:1 in Harenberg und 2:5 auf eigener Anlage gleich in beiden Partien. Und auch in dieser Saison gehen sie als krasser Außenseiter in die Partie. "Wir haben uns schon ein wenig über die neu formierte Harenberger Mannschaft informiert und wissen, dass sie für das erste Jahr in der Bezirksliga mit Amir Hossein Haji Morad (SC Hemmingen-Westerfeld), René Scheffel (TuS Davenstedt) sowie Ersin und Eyüp Toprakli (beide TV Jahn Leveste) noch einmal namhafte und bezirksligaerfahrene Spieler hinzugewonnen haben. Nur deren Testspielergebnisse können wir nicht richtig deuten: einem 10:0 gegen den SV Velber (1. Kreisklasse, Staffel 2) und einem deutlichen 5:1 gegen den STK Eilvese (Landesliga) stehen überraschende Niederlagen mit 4:6 gegen den TuS Seelze (1. Kreisklasse, Staffel 3) und 1:3 gegen den SC Lohnde 96 (1. Kreisklasse, Staffel 2) gegenüber", hat Pressesprecher Martin Volkwein festgestellt. "Uns erwartet also eine echte Wundertüte. Aber wir kennen die Harenberger noch aus der vergangenen Saison, wollen uns gegen diese spielstarke Mannschaft so teuer wie möglich verkaufen und mit ein wenig Glück die Sensation schaffen."  Dabei helfen sollen unter anderem die beiden Neuzugänge Murat Aydogdu und Alexander Fuhrmann, die bereits am vergangenen Wochenende im Testspiel gegen den TSV Bemerode II erstmals zum Einsatz kamen und gleich ein viel versprechendes Debüt feiern konnten.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden