Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Klosterbühne spielt Jenseits des Horizonts

Das Ensemble in der Vorbereitung zur Probe.

Bild 1 von 3

Wennigsen.

Die Klosterbühne bringt O‘Neills erstes abendfüllendes Stück „Jenseits des Horizonts“ im Klostersaal im Kloster Wennigsen auf die Bühne.

Als sich der junge Robert Mayo am Vorabend seiner Abreise von Rose Atkins verabschiedet, weiß er, dass dies ein Abschied für eine lange Zeit sein wird, ja, vielleicht sogar für immer. Mit diesem Wissen und davon ausgehend, dass Rose sowieso seinen älteren Bruder Andrew heiraten wird, sagt er ihr, dass er sie liebt und dass dies der Grund dafür sei, dass er geht.

Doch Rose erwidert Roberts Liebe und überzeugt ihn, nicht die lang geplante Reise anzutreten. Robert entscheidet sich zu bleiben und gegen seinen Traum, die Welt und das Leben „jenseits des Horizonts“ zu entdecken. „Die Liebe muss das Geheimnis gewesen sein – das Geheimnis, das mich vom anderen Ende der Welt rief – das Geheimnis jenseits von jedem Horizont. Und als ich nicht kam, kam sie zu mir.“

Eine Frau. Zwei Männer. Und eine Entscheidung, die das Leben zweier Familien dramatisch verändert.

Zu sehen sind Yorck Heerhorst in der Rolle des Andrew Mayo, Lotta Wessel, die die Rose spielt und Frederik Lutter als Robert Mayo. Am Klavier: Calvin Zarnack. Unterstützung erhält das Ensemble um Anja Fahrenbach und Bettina Borchert bei dieser Produktion von der Regisseurin Suse Wessel vom Theater zwischen den Dörfern in Bredenbeck.

Aufführungen finden am 23.; 24.; 28. Februar sowie am 2. und 3. März jeweils um 19.30 Uhr statt. An den beiden Sonntagen, 25. Februar und 4. März ist das Stück jeweils um 16 Uhr zu sehen. Alle Aufführungen finden im Klostersaal im Kloster Wennigsen statt. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn. Karten gibt es unter Telefon 05103–706389 oder Email info@kloster-bühne.de

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende am Ausgang wird gebeten.