Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

"Gefühlte Dreißig" - Bernd Giesekind macht Hoffnung für Männer um die Fünfzig

Foto: Britta Frenz

Wennigser Mark .

Mit seinem Programm "Gefühlte Dreiig - Ein Hoffnungskabarett für Männer um die Fünfzig" wird Bernd Gieseking sich in die Reihe zahlreicher Künstler und Musiker von "Kultur in der Kapelle" einordnen. Am Sonntag, 18. März, wird der Kabarettist ab 17 Uhr im Corvinus-Zentrum, Egestorfer Straße 27, in der Wennigser Mark für den ein oder anderen Lacher sorgen, natürlich auch bei den Frauen. Einlass ist um 16.30 Uhr. Die Karten gibt es für 15 Euro im Vorverkauf bei "Das Buch" und im Reisebüro Cruising.

Alles wird weniger wenn man älter wird, nur die Zahnzwischenräume werden größer. Andererseits ist man froh, dass man überhaupt noch Zahnzwischenräume hat. Bernd Gieseking weiß, wovon er spricht, denn er hat die Fünfzig hinter sich. Witzig und mit viel tiefgründigem Humor berichtet er von den Wünschen, Träumen und Zielen der Männer seiner Generation. Um den einzig wirklichen Nachteil festzustellen: Auf dem Lottoschein nicht mehr sein Alter ankreuzen zu können.

Der Kabarettist und Autor Bernd Gieseking steht seit über zwanzig Jahren auf der Bühne. Er schreibt Kolumnen, Kinderhörspiele sowie Bücher, und die am liebsten über Finnland. Wenn er nicht schreibt, dann tourt er mit seinen Kabarettprogrammen »Gefühlte Dreißig«, »Finne Dich Selbst!« sowie - jeweils in den Wintermonaten - mit seinem alljährlichen satirischen Jahresrückblick »Ab dafür!« durch die Republik. Im August 2017 erscheint seine neue Erzählung »Früher hab' ich nur mein Motorrad gepflegt«. Das Bühnenprogramm zum Buch feiert einen Monat später Premiere.