Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wennigser ist bei "Big Bounce"

Bild 1 von 3

Bredenbeck / Köln.

Heute, um 20.15 Uhr, startet bei RTL die neue Sendung "Big Bounce – Die Trampolin Show" - und mit dabei ist auch der 38-jährige Wahl-Bredenbecker Denny Päge. Nach erfolgreichen Casting-Terminen im Juni schffte er es als einer von 400 ausgewählten Kandidaten in die Sendung - bei insgesamt 4.000 Bewerbern. 

In der RTL-Show  erwartet die Teilnehmer eine sportliche Herausforderung der Extraklasse. 400 Kandidaten nehmen es mit dem gigantischen Trampolin-Parcours und all seinen riesigen Hindernissen auf. Dabei sind sie bereit, an ihre physischen Grenzen zu gehen, denn alle haben nur ein Ziel vor Augen: Höher, schneller und weiter springen als alle anderen, um das Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro einzufahren.

Denny Päge ist verheirateter Lebensmittelkontrolleur und hat zwei Kinder (2 und 6 Jahre). Mit seiner Familie lebt er in Bredenbeck (Wennigsen). Neben seiner Familie zählt er als Hobbies das Motorradfahren, Haus und Garten auf. Päge ist als Kind in seinem damaligen Geräteturnverein auch Trampolin gesprungen. Er springt jetzt aufgrund mangelnder Zeit nicht mehr, hat aber ein Trampolin für sich und seine Kinder im Garten stehen. Der gelernte Koch war viele Jahre für die Bundeswehr in Afghanistan und Bosnien. "Ich habe mich für die Auslandseinsätze freiwillig beworben, um zu sehen was wichtig im Leben ist und den Blick zu schärfen." In Bredenbeck hat er sich ein altes Haus gekauft, das er selber renoviert.

Schon in der ersten Runde wird den Kandidaten von "Big Bounce – Die Trampolin Show" alles abverlangt. In direkten Duellen treten jeweils zwei Kontrahenten gegeneinander an. Nur wer die Hindernisse und Herausforderungen auf der Geschwindigkeitsstrecke schneller als sein Gegenüber vollendet, ist weiter im Rennen. In der zweiten Runde sind nun nicht nur Akrobatik, Körpergefühl und Geschicklichkeit, sondern auch noch Köpfchen gefragt. Die Kandidaten müssen den Überblick behalten, sich in einer vorgegebenen Zeit die richtigen Licht-, Zahl- und Farbkombinationen einprägen und anschließend fulminant durch sie hindurchspringen.

Die dritte und letzte Runde des spektakulären Parcours fordert Sprungkraft und eine gehörige Portion Mut von den Kandidaten. Sie müssen kolossale Hindernisse und große Entfernungen mit waghalsigen Sprüngen überwinden.

Im Rahmen dieses Parcours wird die Teilnehmerzahl gnadenlos von 400 auf 40 dezimiert. Wer dann noch übrig ist, darf sich berechtigte Hoffnungen auf das Preisgeld machen, denn er steht im großen Finale von "Big Bounce – Die Trampolin Show". Hier wartet ein völlig neuer, nicht minder anspruchsvoller Parcours auf die verbleibenden Kandidaten.

Durch "Big Bounce – Die Trampolin Show" führen der routinierte Sport- und Unterhaltungsmoderator Matthias Opdenhövel und einer der populärsten Sportkommentatoren des Landes, Wolff-Christoph Fuss.