Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gröger wird Nachfolger von Jacob

Manfred Jacob gratuliert seinem Nachfolger Tobias Gröger

Bild 1 von 65

Holtensen (Wennigsen).

Während der Jahreshauptversammlung entschied es sich: Tobias Gröger wird stellvertretender Ortsbrandmeister und löst somit Manfred Jacob ab. Jacob stand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung und wurde gebührend von den Kameraden verabschiedet.

Ortsbrandmeister André Grüger berichtete über das vergangene Jahr. "Die Mitgliederzahlen sind aufgrund von Umzügen und Todesfällen leicht gesunken", ließ er die Anwesenden wissen. Aktive seien es nun 32, Passive 35, Fördernde 248, Ehrenmitglieder drei, Jugend und Kinder zusammen 13. Die Einsatzzahlen seien rückläufig und von 17 auf 13 gesunken. Am besten in Erinnerung geblieben waren ein Wohnungsbrand und zwei Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen.

Durch die Neuwahl des stellvertretenden Ortsbrandmeisters wurde das Amt des zweiten Gruppenführers frei und direkt mit Ronny Kolrep besetzt. Michael Rehren wurde als Schriftführer wiedergewählt und übernahm gleichzeitig das Amt des Zeugwarts. Zum dritten Gruppenführer wurde Björn Landeck gewählt. Die Geschwister Marie und Niko Makowsky  übernahmen die Positionen Jugendfeuerwehrwartin und stellvertretender Jugendfeuerwehrwart. 

Ein weiterer Tagesordnungspunkt sah Beförderungen vor. Thomas Sträter und Lennart Ihsen dürfen sich fortan Feuerwehrmann nennen, Christoph Püschel Oberfeuerwehrmann und Thorsten Kurland Hauptfeuerwehrmann.

Gemeindebrandmeister Uwe Bullerdiek nahm die zahlreichen Ehrungen vor und freute sich über die Treue zur Wehr. Für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielt Manfred Jacob eine Urkunde, für 25 Jahre Daniel Wiesner, für aktive / passive Mitgliedschaft: Friedrich Krone (50 Jahre), Hans Meyer (40 Jahre) und Manuela Streibel (25 Jahre). Außerdem gab es zahlreiche Jubilare unter den fördernden Mitgliedern.

"125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Holtensen wird es 2021 heißen, für dieses Jubiläum haben wir bereits jetzt ein Festkomitee gegründet, um das Ereignis gebührend zu feiern", teilte Grüger mit. Es folgten Grußworte der Gäste und die bereits ungeduldig erwartete Eröffnung des Buffets.