Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

DRK Degersen würde sich über mehr Blutspenden freuen

Der Vorstand wurde komplett wiedergewählt: von links Hildegard Neddermeier (2. Vorsitzende), Ute Theobald (1. Vorsitzende), Anette Franzen (Schatzmeisterin) und Peter Weschollek (Schriftführer).

Bild 1 von 8

Degersen.

Es gab auf der heutigen Jahreshauptversammlung viel Positives zu berichten, nur eine Sache fand die 1. Vorsitzende Ute Theobald ausbaufähig: Die Teilnahme der Degerser Bevölkerung an den Blutspenden: "Wir haben letztes Jahr drei Termine organisiert, an der ersten Blutspende nahmen 51 Spender teil, an der zweiten 70 und an der dritten nur 35. Das Echo ist nicht sehr groß, obwohl wir alle Verbände und Vereine schriftlich einladen." Auch zu den regelmäßigen Kaffeenachmittagen kommen immer weniger: "Das liegt wohl am immer höher werdenden Altersdurchschnitt unserer Mitglieder." Insgesamt zählt das DRK Degersen 87 Mitglieder, Anfang letzten Jahres waren es noch 91. In guter Erinnerung ist allen noch das Sommerfest und die Adventsfeier, die auch dieses Jahr wieder geplant sind. 

Nachdem der gesamte Vorstand einstimmig in den jeweiligen Ämtern bestätigt wurde, wurden Mitglieder für langjährige Treue geehrt: 60 Jahre Helga Wirthig, 40 Jahre Christa Fillax, 25 Jahre Margret Schmidt und Helga Siemann. Anschließend ging es zum gemütlichen Teil mit einem gemeinsamen Imbiss über.

Die Termine der diesjährigen Blutspenden: 12. März, 13. Juli und 21. September. Die Kleidersammlungen finden am 21. April sowie am 13. Oktober statt.