Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die Zukunft des DGH beginnt mit einer Ideensammlung

"Es sind interessante Vorschl√§ge dabei": Von links Holger Urbanek (Vorstand DGH-Verein), Ratsfrau Angelika Schwarzer-Riemer, Harm Kolberg (Ortsbrandmeister), Ernst Herbst (Ortsb√ľrgermeister) und Frank Wenzel (moderierte den Abend).

Bild 1 von 20

Evestorf.

Es waren zum Schluss ganz sch√∂n viele K√§rtchen, die von Evestorfer B√ľrgerinnen und B√ľrgern beschriftet und zur besseren √úbersicht an die Wand geklebt wurden. Auf ihnen waren Vorschl√§ge notiert, wie ihr Dorfgemeinschaftshaus in Zukunft verbessert werden k√∂nnte: Von einer m√∂glichen Erweiterung der Fl√§che durch Ausbau des Dachgeschosses, zus√§tzlichen Parkm√∂glichkeiten f√ľr Autos und Fahrr√§der √ľber eine Aufwertung des Au√üenbereiches bis hin zur Anpflanzung bienenfreundlicher Gew√§chse und Beachtung des Schallschutzes war alles dabei.

Den gr√∂√üten Zuspruch bekamen allerdings diese Punkte: Das Dorfgemeinschaftshaus sollte k√ľnftig eine √∂ffentliche Gastronomie f√ľr alle bieten, Toiletten und Eingangsbereich m√ľssten behindertengerecht umgebaut werden. Ein weitere Idee - die Toiletten auch von der Terrasse aus zug√§nglich zu machen.

√úberlegungen, dass das Feuerwehrger√§tehaus, das zur Zeit mit im Geb√§ude integriert ist, ganz ausgelagert wird und der Bereich dann mit genutzt werden kann, kamen ebenfalls ins Spiel. "Die neuen Bestimmungen der Feuerwehrunfallkasse waren unter anderem der Grund, dass die bisherigen √úberlegungen zur Umgestaltung des DGH wieder hinf√§llig geworden sind", so Holger Urbanek, Vorsitzender des Vereins Dorfgemeinschaftshaus. 

Einige Ideen k√∂nnten wahrscheinlich ohne gr√∂√üeren Aufwand umgesetzt werden: Neue Beleuchtung und moderne Gardinen, die Krabbelgruppe k√∂nnte einen Wickeltisch und weitere Spielger√§te gebrauchen, das Holz im Innenbereich w√ľrde in einem Wei√üton freundlicher wirken. Auch freies W-LAN wurde angesprochen. 

Die W√ľnsche werden nun an den Ortsrat und dann an die Gemeinde Wennigsen weitergeleitet. "Die Auflistung der Vorschl√§ge ist auch eine der Grundlagen, um entsprechende F√∂rdergelder zu beantragen", informierte Frank Wenzel, der den Abend moderierte.