Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

"Vorsicht Kinder" - Gemeinde verlangt Gebühr für Baumnutzung

Bild 1 von 2

Wennigser Mark.

Die Anwohner der Straße Zinthof in der Wennigser Mark sind sauer: Erst nach mehreren Aufforderungen und rund zwei Monaten Wartezeit hat die Gemeinde ihnen auf ihre Anfrage geantwortet. Die Anwohner wollten ein Schild „Vorsicht Kinder“ an einem der Straßenbäume aufhängen. „Wir haben das Schild vom Radiosender ffn bekommen. Dort sagte man uns, dass wir bei der Verwaltung um Erlaubnis bitten sollen“, berichtete ein Anwohner. Doch nicht nur die lange Untätigkeit verärgert die Anwohner, auch die Antwort sorgt für Unverständnis: Die Nutzung des Baumes wäre eine Sondernutzung, die nach dem Gebührentarif der Sondernutzungsgebührensatzung der Gemeinde Wennigsen (Deister) v. 21.03.2002 Nr. 4 monatlich neun Euro Gebühr kosten würde. Die Sondernutzung würde für den Zeitraum von einem Jahr genehmigt werden, danach müsste sie jährlich neu beantragt werden. „Ich finde es nicht in Ordnung, wie sich die Gemeinde hier verhält. Eine solche Gebühr zu verlangen für ein Präventionsschild, damit unsere Kinder sicher auf der Straße spielen können“, ärgert sich der Anwohner. Zumal direkt in der Nähe zu dem Straßenbaum ein öffentlicher Spielplatz liegt.