Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Licht an für Vielfalt auf Augenhöhe

Licht an - Die Kundgebung gegen Fremdenfeindlichkeit

Bild 1 von 16

Wennigsen.

"Licht an für Vielfalt auf Augenhöhe": Mit diesen Worten eröffnete Pastor Carsten Wedemeyer heute Abend den Lichterweg in Wennigsen. Gemeinsam mit rund 350 Bürgern und Interessierten wurde an der Klosterkirche Wennigsen eine Kerze zur Kundgebung gegen Fremdenfeindlichkeit angezündet.

"Wir Christen wollen heute ein deutliches Zeichen setzen: Wir begegnen Menschen auf Augenhöhe. Fremdenfeindlichkeit war schon immer ein Thema, das über die Religionsgrenzen hinaus geht." Pastor Martin Funke schloss sich an: "Wir machen heute unsere Lichter an, denn in unserer Gesellschaft ist es dunkel geworden durch Rechtsextreme und Hetze." Mit der Kundgebung wollen die Organisatoren des Kirchenkreises Ronnenberg ein Zeichen setzen: ein Miteinander statt Gegeneinander und ein Freund statt fremd. Musikalisch sorgte die Band Ka:june für Stimmung. Dann begann der Lichterweg: Von der Klosterkirche aus ging es in Richtung Freikirche Wennigsen und danach zur katholischen Kirche. Mit dabei waren unter anderem "Barsinghausen ist bunt" sowie die Willkommenskreise aus zahlreichen Kommunen.