Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nur noch wenige Intensivstation-Betten in der Region frei

Bild 1 von 3

Region. Die Infektionszahlen halten ihr hohes Niveau, die 7-Tages-Inzidenz liegt für die Region Hannover aktuell bei 105,8, ist aufgrund der Osterfeiertage derzeit allerdings nicht aussagekräftig. Deutschland hangelt sich von Lockdown zu Lockdown, doch die Situation scheint sich nicht zu entschärfen. Am 12. April wollen sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten erneut treffen und über das weitere Vorgehen beraten. .

Es ist die Rede davon, dass die dritte Welle über Deutschland hereinbricht, die Impfungen verlaufen schleppend und die Sorge vor Mutationen bleibt. Corona bleibt auch die Krankheit der Ungewissheit. Schwarz auf weiß lässt sich hingegen die Lage in den Krankenhäusern ablesen.

Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) veröffentlicht täglich aktuelle Zahlen zur Belegung von Intensivbetten. Insgesamt verfügt die Region Hannover demnach über 354 Intensivbetten, 325 sind belegt (Stand8- April 2021, 13.19 Uhr). Der Anteil der Covid-19 Patienten macht einen Anteil von 17,51 Prozent aus. Laut DIVI sind aktuell nur noch rund 8,19 Prozent der Intensivbetten für die Behandlung von Erwachsenen verfügbar, das sind nur noch 29 Betten.