Anzeige
Anzeige
Anzeige

CDU-Versammlung: Ernst Herbst weiter in der Kritik

Bild 1 von 4

Wennigsen. Der offizielle Teil der heutigen CDU-Mitgliederversammlung war vorbei, da wurde im Calenberger Hof mit den sprichwörtlichen "Säbeln" gerasselt. Zuvor wurden in einer etwas mehr als 30 Minuten dauernden Sitzung zwei Kandidaten für die Wahl zur Regionsversammlung und Delegierte gewählt. Kandidaten zur Regionsversammlung sind Marianne Kügler und Hans von Randow, Delegierte sind die beiden Kandidaten sowie Ernst Herbst. So entschieden die 15 anwesenden Mitglieder..

Der in die Defensive gerückte CDU-Chef Ernst Herbst wurde nach dem offiziellen Ende der Versammlung offen kritisiert. Wegen einer Versammlung am Samstag vor Ostern mit einem "Mahnfeuer" in Evestorf hatten die CDU-Granden ihren Gemeindeverbands-Vorsitzenden öffentlich zurechtgestutzt.

Und so ging es heute Abend nach der Veranstaltung weiter. Unter massivem Druck räumte der CDU-Chef schließlich ein, kurzfristig eine virtuelle Vorstandssitzung einzuberufen.

Außerdem sagte er zu, am 28. April eine Mitgliederversammlung zur Kür des CDU-Bürgermeister-Kandidaten durchzuführen. Der Druck ließ jedoch nicht nach, die Mitglieder verlangten von ihrem amtierenden Vorsitzenden, eine digitale Kandidaten-Kür durchzuführen und anschließend per Urnenwahl das Ergebnis abzusichern.

Herbst lehnte dies mehrfach ab, beugte sich schließlich aber dem Druck - auch, weil sein Vize-Vorsitzender Hans von Randow sagte: "Doch das geht und wir machen das". Randow ist auch Vorsitzender des großen Ortsverbandes Wennigsen-Degersen. Und genauso forderte Martin Sondermann, Vorsitzender des starken Ortsverbands Holtensen, Ernst Herbst deutlich zum Einlenken auf: "Hör auf immer wieder neue Gründe zu finden".

Ob Ernst Herbst auch tatsächlich zu den Sitzungen einlädt, bleibt abzuwarten. Die CDU hat ihrem Vorsitzenden heute allerdings deutlich gezeigt, wohin die Reise gehen soll. Denn ein weiteres Thema ist die Neuwahl des Vorstands. Die ist turnusmäßig an der Reihe und wird ebenfalls von den Mitgliedern im Rahmen einer Versammlung kurzfristig eingefordert. Dass nach dieser Versammlung der Vorsitzende der CDU Wennigsen dann noch Ernst Herbst heißen wird, ist derzeit unwahrscheinlich.