Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kloster begrüßt neue Ikone im Gottesdienst

Archivbild

Anzeige
Anzeige

Wennigsen.

Im Gottesdienst am kommenden Sonntag, 14. Januar, 10.30 Uhr, wird eine neue Ikone für das Wennigser Kloster begrüßt. Das Bild zeigt eine Szene aus dem Evangelium des Johannes (Kapitel 4), in der Jesus an einem Brunnen auf eine Frau aus Samarien trifft. "Geschrieben" wurde die Ikone von Pfarrerin im Ruhestand Ina König aus Lippstadt. Sie wird ihre Arbeit in der Predigt erläutern. Die Ikone soll dann ihren Platz in der sanierten Krypta des Klosters erhalten.

Der Gottesdienst wird wieder mit einem offenen Singen am Freitag, von 18 bis 19 Uhr, im Gemeindehaus vorbereitet. Alle, die gerne singen wollen, sind dazu eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Chorleiter Ludwig Theis wird alte und neue Lieder für die kommende Kirchenjahreszeit vorstellen und einüben. Am Sonntag werden die Gesänge vor dem Gottesdienst noch einmal in der Klosterkirche geprobt.

Anzeige