Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Drehleiter ist "Meilenstein in der Geschichte"

Befördert: Jens Danielzick, Katharina Weber, Jens Spiwek, Simone Peter, Björn Urban, Lukas Christen, Martin Binias und Johan Schaper

Bild 1 von 33

Anzeige
Anzeige

Wennigsen.

Eine turbulente, mehr als drei Stunden andauernde Versammlung liegt hinter der Feuerwehr Wennigsen. Denn um 18.21 Uhr schrillten die Melder und die Einsatzabteilung verließ sofort den Saal. Ein Feuer in der KGS (wir haben berichtet). So verzögerte sich der Ablauf doch deutlich.

Die Ortsfeuerwehr hatte im zurückliegenden Jahr 44 Einsätze - das sind vier Einsätze mehr als im Vorjahr und sogar sieben Einsätze mehr als 2015. Drei Einsätze führten die Ehrenamtlichen 2017 auf die B217, insgesamt waren es sogar 32 technische Hilfeleistungen - eine Zunahme um 14 Einsätze. „Die Zusammenarbeit mit der Ortsfeuerwehr Bredenbeck klappt sehr gut“, lobte Helge Jakob, Leiter der Einsatzabteilung.

Jens Danielzick, Jens Spiwek und Björn Urban wurden im Laufe der Versammlung zu Löschmeistern, Katharina Weber zur Hauptfeuerwehrfrau, Simone Peter zur Feuerwehrfrau sowie Christen Lukas, Martin Binias und Johan Schaper zu Feuerwehrmännern befördert. Übernommen aus der Jugendfeuerwehr wurden Maximilian Faßl, Tim Lichterknecht, Niklas Reinhold, Ole Hagen und Dorian Rosemund. Aus der Kinder- in die Jugendfeuerwehr wechselten Mayara Bachelle, Maike Samland, Sven Frederik Mies, Julia Hesse und Luisa Sophie Rennemann.

Für 25 Jahre aktiven Dienst gingen Ehrungen an Frank Lauenstein und Björn Urban, für 70 Jahre Mitgliedschaft an Friedrich Seegers. Für 50 Jahre aktiven und passiven Dienst sowie Zugehörigkeit zum Musikzug wurde Ronald Spiwek ausgezeichnet und gleichzeitig zum Ehrenmitglied ernannt. Friedrich Röttger ist seit 40 Jahren passiv und im Musikzug.

Für 50 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden Ekkehard Döpke und Waldemar Oriwa ausgezeichnet. Für 40 Jahre Otto Grabosch, Rainer Klein, Wolf-Rüdiger Marenbach, Sören Peik sowie zahlreiche Mitglieder für 25 Jahre Treue.

Verabschiedet wurden Musikzugführer Carsten Mehlhop und Atemschutzgerätewartin Astrid Lühr. Für Mehlhop übernimmt Susanne Bullerdiek die Leitung des Musikzuges, für Lühr ist jetzt Aileen Otto aufgerückt. Christa Stegen übernimmt vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Matthias Kirchhoff dessen zusätzliche Aufgabe als Kassenwartin.

Ortsbrandmeister Jörg Wieners blickte zurück auf die Neuanschaffung der Drehleiter: „Es ist ein Meilenstein in der Geschichte unserer Feuerwehr.“ Die neue Drehleiter hatte 2017 bereits vier Einsätze in Ronnenberg zu Personenrettungen und Sturmeinsätzen. Die Ausbildung der Ehrenamtlichen nahm mehr als 1.000 Stunden der insgesamt fast 5.500 Arbeitsstunden in Anspruch. Die Einsatzabteilung wird gleichzeitig immer stärker: „Waren es 2015 noch 55 Aktive, sind es am Ende des heutigen Abends 64 Einsatzkräfte“, unterstrich Helge Jakob. „Das liegt daran, wie man eine Wehr ausstattet“, schrieb Wieners Rat und Verwaltung ins Stammbuch. Die Mitgliedszahlen seien bei Fertigstellung des neuen Gerätehauses und der Übergabe der neuen Fahrzeuge deutlich angestiegen.

Insgesamt hat die Feuerwehr Wennigsen 899 Mitglieder: „Der Höchste Stand, den wir je hatten“, unterstrich Wieners. Der Musikzug zählt 39 Mitglieder, 26 Mitglieder sind in der Jugendfeuerwehr, 19 in der Kinderfeuerwehr.

Anzeige