Anzeige
Anzeige

Eröffnung des Dorfgemeinschaftshauses verzögert sich

Bild 1 von 2

Anzeige
Anzeige

Bredenbeck.

Mit der Ankündigung „Die nächste Mitgliederversammlung wird in unserem Dorfgemeinschaftshaus stattfinden“ gab Thomas Behr, 1. Vorsitzender des Dorfgemeinschaftsvereins Bredenbeck, gleich zu Beginn der diesjährigen Mitgliederversammlung die Marschrichtung für das Jahr 2018 bekannt. Neben dem gewohnten sozialen Engagement im Ort von Maifest bis Seniorenweihnachtsfeier konzentrieren sich der Vorstand und Facharbeitskreis intensiv um den Umbau der Mensing’schen Scheune zum Dorfgemeinschaftshaus.

Die Mitglieder des Vorstands berichteten, dass durch die lange Bearbeitungszeit des Bauantrags das bisherige Ziel, die Eröffnung des Dorfgemeinschaftshauses Ende 2018, nicht mehr gehalten werden kann. Auch im Bereich Gastronomie hat sich im Lauf des letzten Jahres eine Änderung ergeben, so dass die Gaststätte nun komplett durch den Dorfgemeinschaftsverein ausgestattet und verpachtet wird. Dadurch kommen zusätzliche Kosten, unter anderem für Kücheneinrichtung, Lüftungssystem und Fettabscheider, auf den Dorfgemeinschaftsverein zu. Diese Kosten sollen durch einen neuen Förderantrag, der bereits gestellt wurde, zu einem beträchtlichen Teil aufgefangen werden.

Die bisherigen bisherigen Amtsinhabern wurden von den Mitgliedern wieder gewählt: Thomas Behr bleibt 1. Vorsitzender, Jan Pauly Schriftführer, Bernd Keitel und Lothar Fuchs wurden als Beisitzer bestätigt, ebenso wie Renate Gruber als Kassenprüferin.

Mit dem Appell, dass für den Umbau noch weitere freiwillige fleißige Hände nötig sind und die Bauhelfer sich in bewährter Weise beim Vorstand oder Gerd Koch, dem Koordinator der Bauhelfer, melden können und dem Motto „Ab jetzt mit Volldampf voran“ schloss Thomas Behr die Mitgliederversammlung. 

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!