Anzeige
Anzeige

Waldkindergarten trotz SGB-Nein

Lena Sommerlad (links) und Ava Menert-Selimovic vom der Initative "Waldkindergarten".

Anzeige
Anzeige

Bredenbeck.

Für den Waldkindergarten in Bredenbeck soll ein eigener Trägerverein aus der Elternschaft gegründet werden. Am Wochenende hat die Sportgemeinschaft Bredenbeck auf ihrer Jahresversammlung die Trägerschaft zunächst abgelehnt. Nun wollen die Eltern eigenständig aktiv werden. Die Entscheidung der Sportgemeinschaft kam sowohl für die Gemeinde als auch für die Elterninitiative um den Waldkindergarten überraschend.

„Die Eltern aus der Initiative stehen jedoch unabhängig davon kurz vor einer Vereinsgründung und können auch die Trägerschaft selbst übernehmen“, erklärt Lena Sommerlad, eine der Initiatorinnen. "Es wird durch die Entscheidung der Sportgemeinschaft Bredenbeck keine Verzögerung des Kindergartenbeginns geben. Der geplante Start ist weiterhin im Juni. Wir werden uns noch diesen Monat zur konstituierenden Sitzung treffen, damit wir dann im März in der Lage sind, die Arbeitsverträge zu schließen. Wir übernehmen gerne selbst die Trägerschaft, das hat durchaus auch Vorteile und wir sind darauf gut vorbereitet ", so Sommerlad.

Die Waldkindergarten-Initiative arbeitet eng mit der Kinderladen-Initiative 'Kila-Ini' Hannover zusammen. So ist es durchaus sinnfällig, als Elterninitiative auch die Trägerschaft zu übernehmen. Der Vorsitzende der SG Bredenbeck, Reinhard Wiens, ist nach wie vor von dem Projekt überzeugt und möchte die Eltern und den sich gründenden Verein weiterhin unterstützen.

Im ersten Jahr laufen die Anmeldungen direkt über die Initiatorinnen des Waldkindergartens über die Webseite. Antragsformulare erhalten interessierte Eltern auch im Familienservicebüro der Gemeinde Wennigsen. Danach wird eine Anmeldung über das Portal der Gemeinde möglich sein. Vorerst läuft es aber weiterhin über die Webseite www.waldkinder-bredenbeck.de.

„Das gemeinsame Ziel von Eltern und Gemeinde, den Kindergartenbetrieb ab Sommer aufzunehmen, rückt damit in greifbare Nähe“, freute sich Fachbereichsleitern Barbara Zunker.

Die Region Hannover als Untere Naturschutzbehörde hat die Fläche bereits geprüft und grünes Licht gegeben. Dieser Schritt war besonders wichtig, da die Fläche im Landschaftsschutzgebiet liegt beziehungsweise Teile der Fläche daran angrenzen. Besonderes Augenmerk ist auch auf zwei Naturdenkmale zu legen und ein Gebiet mit seltenen Pflanzenarten. „Die Verträge mit den Freiherren Knigge als Waldeigentümer sind ausverhandelt und bereit zur Unterschrift“, erklärt Bürgermeister Christoph Meineke. Sowohl der Ortsrat Bredenbeck, der Fachausschuss für Bildung und Betreuung als auch der Gemeinderat haben die Einrichtung des Waldkindergartens begrüßt. Ausschussvorsitzende Marianne Kügler: „Der Waldkindergarten bietet eine besondere pädagogische Qualität. Die Nähe zur Natur und das Erleben des Waldes sind wichtige frühkindliche Erfahrungen. Für eine Kommune, die den Deister sogar im Namen trägt, gehört ein Waldkindergarten einfach dazu.“

Die Gemeinde Wennigsen hat im Haushaltsplan für das Jahr 2018 55.000 Euro eingestellt. Damit soll die Erstausstattung finanziert werden. Unter anderem gehört zur Inbetriebnahme ein mobiler Unterstand dazu. Die Gemeinde übernimmt auch den Großteil der laufenden Kosten und stellt diese über den Haushalt für Juli bis Dezember bereit. Über die Mittel kann verfügt werden, sobald die Region Hannover als Aufsichtsbehörde den Haushaltsplan genehmigt hat. „Wir freuen uns, dass die Eltern so kurzfristig bereit sind, einen Verein zu gründen und die Trägerschaft zu übernehmen“, sagt der Bürgermeister. In der Gemeinde gibt es mit dem Kindergarten Pusteblume bereits eine Kindertagesstätte, die eigenständig aus der Elternschaft organisiert wird. Diese arbeitet erfolgreich seit 25 Jahren und ist ein wichtiger Bestandteil der vielfältigen örtlichen Trägerlandschaft. Insgesamt gibt es in Wennigsen sechs Kindertagesstätten in unterschiedlicher Trägerschaft. Dazu gehört die Arbeiterwohlfahrt, die evangelische Kirche, die Waldorf-Initiative, das Deutsche Rote Kreuz, der Paritätische Wohlfahrtsverband, die Johanniter. Die Gemeinde betreibt mit dem Vogelnest Wennigsen und dem Kindergarten Nimmerland in Holtensen zwei eigene Kindergärten.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!