Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

FDP will RROP "zu Fall bringen"

Symbolfoto.

Wennigsen / Gehrden / Barsinghausen.

Das Regionale Raumordnungsprogramm (RROP) soll "zu Fall gebracht" werden - Das fordert Bernhard Klockow, Fraktionsvorsitzender der FDP Barsinghausen. Aus diesem Anlass haben die FDP Fraktionen aus der Gemeinde Wennigsen und der Stadt Barsinghausen jeweils einen Antrag an den Rat gestellt. In diesem soll nun √ľber eine Klage gegen die die jetzige Form des RROP vorgegangen werden. "Es ist aus unserer Sicht noch eine M√∂glichkeit die geplanten "Monsterr√§der" zu verhindern. Falls das nicht klappen sollte, bleibt nur die Klagem√∂glichkeit betroffener B√ľrger gegen einen m√∂glichen Genehmigungsbescheid der Region", so Klockow.

"Auf Wunsch der Klimaschutzagentur ist mit kr√§ftiger Unterst√ľtzung der Fraktionen B√ľndnis 90/Gr√ľne und der SPD das Vorranggebiet f√ľr Windkraftanlagen zwischen Wennigsen, Gehrden und Barsinghausen 2016 in das "Regionale Raumordnungsprogramm" aufgenommen worden. "Der FDP Antrag unter anderem auf Streichung des Gebietes ist im Herbst 2016 in der Regionsversammlung abgelehnt worden."

 

 

Anzeige

Kommentare

Comments (2)

  • joachim_klang
    at 09.04.2018
    Eine Frage: irre ich mich, oder ist das RROP mit den Windenergievorrangflächen in der Regionsversammlung am 27.9.2016 auch mit den Stimmen der FDP beschlossen worden?
    MfG Joachim Klang
  • werner_kutz
    at 11.04.2018
    Auch eine Frage: irre ich mich, dass die geplante Höhe von 240m an dem Abstimmungstermin noch gar nicht bekannt war.
    MfG Werner Kutz

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Anzeige