Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

FSJler gehen auf Foto-Safari

Sei kreativ! Fotograf Michael Leitenberger bringt den Ronnenberger FSJlern die Lust aufs Fotografieren nahe. Fotos: Johanniter/Schwarzenberger

Bild 1 von 7

Anzeige

Region.

Sie kommen aus diversen Gemeinden im Calenberger Land sowie aus Hannover – und nun haben zehn neue Freiwilligendienstleistende im Ortsverband (OV) Deister der Johanniter auch ihren neuen Dienstort Ronnenberg für sich entdeckt. Kennengelernt haben die jungen Frauen und Männer die Kernstadt auf kreative Weise: mit der Fotokamera. Vor dem Einstieg in ihre eigentlichen Aufgaben, darunter Erste-Hilfe-Training und Hausnotruf, gab es eine Einweisung in Brennweiten, Belichtungszeit und Motivsuche.

Die zehn Freiwilligen traten vor wenigen Tagen ihren Dienst an. Erster Mentor: Michael Leitenberger, Fotograf sowie Erste-Hilfe-Trainer bei den Johannitern. Doch statt stabiler Seitenlage erklärte Leitenberger zunächst das Einmaleins guter Fotografie. Viele Tätigkeiten werden von den Johannitern dokumentiert. Zum Beispiel Kurse aus dem Programm „Ersthelfer von morgen – Kita“, mit denen Ronnenberger Trainer ihr Wissen um lebensrettende Maßnahmen in zahlreichen Kindergärten in der Region Hannover vermitteln. Und weil neben Organisation und Kenntnisse über Bildrechte auch gute Ideen gefragt sind, starteten die zehn Neuen mit einem Workshop. Eine Aufgabe dabei: „Entdeckt Ronnenberg für Euch.“ Die jungen Freiwilligendienstleistenden kamen mit Bildern vom Heimatmuseum, von den Gedenk-Stelen der Ronnenberger Heimatbundgruppe, von historischen Fachwerkhäusern und den Graffiti an der Bushaltestelle Lange Reihe wieder.

Inzwischen sind die Neuen mitten in der Ausbildung und pauken medizinisches Grundlagenwissen, befassen sich mit Technik und tauchen ein in die Aufgaben einer Hilfsgemeinschaft. Seit 15 Jahren bietet der OV Deister bis zu zehn Stellen für einen Bundesfreiwilligendienst (BuFDi) oder ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an. Viele Schulabgänger wollen sich auf Studium und Beruf vorbereiten oder ihr Fachabitur absolvieren. Die Freiwilligen werden in der Breitenausbildung in der ganzen Region Hannover eingesetzt und sie übernehmen Hausnotruf-Einsätze im Calenberger Land. Sie unterstützen darüber hinaus die Ronnenberger Johanniter bei anderen Aufgaben. Der OV Deister betreut eine Flüchtlingsunterkunft in Wennigsen, die Kita „Märker Strolche“ in der Wennigser Mark und übernimmt ehrenamtliche Sanitätsdienste sowie Aufgaben im Bevölkerungsschutz.

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Anzeige
Anzeige