Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das Leben von Mareile Preuschhof

Die neue Äbtissin im Kloster Wennigsen: Mareile Preuschhof. Quelle: Barbara Bönecke-Siemers

Wennigsen / Region.

Das Kloster Wennigsen hat mit Mareile Preuschhof seit dem 1. Januar 2019 eine neue Ă„btissin. Am Sonntag, 13. Januar, wird sie um 15 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Klosterkirche feierlich in ihr Amt eingefĂĽhrt.

1980 arbeitete sie als Pflegehelferin in einem Krankenhaus für frischverletzte Querschnittsgelähmte, machte 1983 ihr Hebammenexamen und war bis 1990 als Hebamme tätig. 1989 machte Preuschhof ihren Abschluss in der Fortbildung zur „Psychodrama-Assistentin“ und erhielt ein Jahr später ihr Diplom in der Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt Gesprächsführung sowie Sterbe- und Trauerbegleitung. Bis 2000 war die neue Äbtissin Teil des Workshops zum frühen Tod von Kindern für betroffene Eltern und berufliche Helden, half von 1991 bis 1992 beim Aufbau der Beratungsstelle für pflegende Angehörige und machte 1993 ihren Abschluss in der Fortbildung zur "Trauerbegleitung". Von 1992 bis 2013 war Preuschhof am Aufbau des ambulanten Hospizdienstes Hannover beteiligt, ab 2000 die Leiterin der Einrichtung und half ab 2003 bei der Erweiterung des Hospizdienstes zu einer ambulanten Palliativ- und Hospizeinrichtung. Von 1992 bis 2010 absolvierte Wennigsens neue Äbtissin zahlreiche Seminare, Fortbildungen, Kurse sowie Vorträge zum Thema Sterben, Tod und Trauer. 1999 kam zunehmend die geistliche Ausrichtung in ihre Arbeit: 2006 begann Preuschhof mit regelmäßigen Meditationen, 2008 machte sie einen Abschluss in der Fortbildung "Geistliche Begleitung". 2008 folgte die Einkehrarbeit für hospizliche Ehrenamtliche in Bursfelde sowie die geistliche Begleitung von Ehrenamtlichen. Ab 2010 begleitete sie verschiedene Weggemeinschaften für Ehrenamtliche des Hospizdienstes, machte 2013 ihr erstes theologisches Examen und 2015 das zweite. Im selben Jahr wurde sie zur Pfarrerin der Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck, die sie 2018 verließ. Nun ist sie in Wennigsen angekommen.



Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden