Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neujahrsempfang gibt Ausblick auf das Jahr

Ortsb├╝rgermeister Wilhelm Subke.

Bild 1 von 6

Holtensen (Wennigsen).

Gemeinsam mit zahlreichen B├╝rgern und Vertretern ├Ârtlicher Vereine wurde in Holtensen (Wennigsen) heute das neue Jahr begr├╝├čt. Im Namen des Ortsrates er├Âffnete Ortsb├╝rgermeister Wilhelm Subke den Neujahrsempfang im Dorfgemeinschaftshaus Holtensen.

Nach wie vor besch├Ąftigen die Ortsgemeinschaft zahlreiche gro├če Projekte: so zum Beispiel das Planfeststellungsverfahren der Bundesstra├če (B) 217. Ende 2017 lagen die Planungsunterlagen aus, gegen die die Gemeinde Wennigsen eigene Bedenken ge├Ąu├čert hatte. "Wir warten jetzt auf den Beschluss, eine Ausschreibung ist meiner Meinung nach aber erst im n├Ąchsten Jahr realistisch", erkl├Ąrte Subke. Bewegung gebe es auch auf dem Grundst├╝ck Am kleinen Felde gegen├╝ber der Tankstelle. Dort sind derzeit drei Fahrzeuge abgestellt. "Vor ein paar Monaten fand jedoch eine Vermessung statt." Geplant ist, insgesamt 21 Wohneinheiten und 21 Garagen in den drei zweigeschossigen Mehrfamilienh├Ąusern auf dem rund 3.000 Quadratmeter gro├čen Grundst├╝ck zu realisieren. Von der Region gab es einen positiven Bauvorbescheid im April letzten Jahres. Und auch der weitere Werdegang f├╝r die Grundschule Bredenbeck besch├Ąftigt die Holtenser: Mit dem Weggang der Janusz-Korczak-Schule soll nun der Hort die R├Ąumlichkeiten beziehen. "Au├čerdem steht die Sanierung der Grundschule f├╝r f├╝nf Millionen Euro an. Von der Schule fehlt uns noch ein ausgearbeitetes Ganztagskonzept."

B├╝rgermeister Christoph Meineke brachte ebenfalls gute Neuigkeiten mit: "Holtensen w├Ąchst immer weiter. Insgesamt ist die Einwohnerzahl um zwei Prozent auf 1.414 Einwohner gestiegen", freute sich Meineke. Die Einwohnerzahl im Gemeindegebiet ist stabil, "was uns den Vorteil gibt, unsere Infrastruktur im Bereich der Schulen, Kitas und Horte in Ruhe zu erweitern." Weniger gute Neuigkeiten gab es aus dem Bereich Hochbau der Gemeindeverwaltung: "Zum ersten Mal ist es so, dass es uns nicht an finanziellen Mitteln, sondern an den Kapazit├Ąten mangelt." Viele Stellen seien aktuell nicht zu besetzen, die eingereichten Bewerbungen seien d├╝rftig, teilweise kommen keine rein." "Das macht uns das Leben schwer."

Mit einem kurzen R├╝ckblick erinnerte Subke an die bereits im vergangenen Jahr abgeschlossenen Vorhaben: So die Bauarbeiten des Caf├ęs bei Holz-M├╝ller, die endlich beendet wurden und zahlreiche B├╝rger und G├Ąste nach Holtensen locken. "Die Calenberger Backstube hat den Betrieb aufgenommen und jetzt schon m├╝ssen Interessierte reservieren, wenn sie am Wochenende einen Platz bekommen wollen", freute sich Subke ├╝ber die erfolgreiche Integration des neuen Ortstreffpunktes. Zus├Ątzlich wurde die Bedarfshaltestelle vor dem Feuerwehrger├Ątehaus in die Linderter Stra├če verlegt. "Wir als Ortsrat k├Ąmpfen weiter daf├╝r, eine Verbindung bis zum Linderter Bahnhof zu bekommen", versicherte der Ortsb├╝rgermeister den B├╝rgern.



Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren m├Âchten oder auf einen Kommentar antworten m├Âchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, k├Ânnen Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Stra├če, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verst├Ąndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Anzeige