Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ein Luftikus für Evestorf

Bild 1 von 6

Evestorf.

Das zähe Ringen um die Umstrukturierung des Spielplatzes in Evestorf ist beigelegt. Nach vertagten Ortratsentscheidungen und Verstimmungen auf Seiten der Bürger geht die Bestellung eines neuen Spielgerätes jetzt zeitnah an den Hersteller.

Ortsbürgermeister Ernst Herbst präsentierte im Ortsrat die zur Auswahl stehenden Geräte. Statt des noch im Oktober 2018 vorgeschlagenen Angebotes für ein Trecker-Rondell wurden nun zehn Konstruktionen, alle schön, stabil, in sämtlichen Preissegmenten vorgelegt. „Ein breites Sortiment macht die Entscheidung nicht gerade leichter“, so Ortsratsmitglied Holger Urbanek.

Ein wenig Hilfe leistete im Vorfeld der Sitzung die Befragung von Evestorfer Familien, die ihre Wünsche und Anforderungen an ein multifunktionales Klettergerät auf dem Spielplatz äußern konnten. „Die Eltern und Kinder sollten in die Entscheidung mit einbezogen werden“, so Herbst, „schließlich sind sie es, die das Gerät später annehmen sollen.“

Drehen, wippen, schaukeln, klettern:

Es galt, das Beste für die Evestorfer Kinder zu finden, altersgerecht, abwechslungsreich, dazu sicher, gleichsam langlebig und letzten Endes für die Gemeinde bezahlbar. Dieses Ziel ist mit der Zustimmung des Ortsrates erfüllt.

Nach den Sommerferien 2019 dürfen sich die Kinder aus der Gemeinde über eine neue Attraktion auf ihrem Spielplatz freuen, denn der Luftikus soll bis zum 24. August montiert sein.

Boule Bahn vorläufig gerettet:

Im Rahmen der Ortsratssitzung konnte eine vorläufige Entwarnung zur Entfernung der Boule Bahn gegeben werden. Gegen die von Herbst vorgetragenen Pläne die Boule Bahn rekultivieren zu lassen, da sie nach seiner Aussage weder angenommen würde, zudem seit langem ungepflegt sei, legten anwesende Einwohner heftigen Protest ein. Die Boule Bahn ist, so die Bürger, alleine schon durch die Nähe zum Dorfgemeinschaftshaus ein wichtiger und vor allen Dingen erhaltenswerter Bestandteil des Dorflebens. Es gelte nun dringend freiwillige Helfer zur Instandhaltung der Bahn zu finden. Eine endgültige Entscheidung über Erhalt oder Beseitigung wurde auf die Mitgliederversammlung des Dorfgemeinschaftshauses Evestorf am Sonntag, den 24. Februar vertagt.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung werden auch die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt bekannt gegeben.



Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Anzeige