Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Märker Feuerwehr setzt auf Allround-Fahrzeug

Wennigsen.

Das fast 30 Jahre alte Löschfahrzeug (LF8) hat der Feuerwehr Wennigser Mark ausgedient. Da ist man sich im Ort und in internen Kreisen einig. Seit fast einem Jahr beschäftigt sich eine Planungsgruppe mit dem Thema Fahrzeugneubeschaffung. In der Ortsratssitzung der Wennigser Mark am vergangenen Donnerstag hat der stellvertretende Ortsbrandmeister Holger Friedrichs das Konzept für einen Iveco Daily vorgestellt. Eine Stellprobe eines baugleichen Fahrzeugs hatte bereits vor einiger Zeit im Gerätehaus stattgefunden. Hier stellte die Freiwillige Feuerwehr Linden das Fahrzeug zur Verfügung. "Wenn es in der Wennigser Mark zu einem Schadensereignis wie Unfall, Feuer oder einer technische Hilfeleistung kommt, sind wir vorerst auf uns alleine Gestellt. Bis die Kameraden aus Degersen, Wennigsen hinzukommen, vergeht wertvolle Zeit, in welcher besonders bei der Menschenrettung und bei Bränden eine optimale Ausstattung die höchste Priorität haben sollte", betont Friedrichs. Mit dem neuen Fahrzeug auf Allradbasis soll dann auch ein 1.000 Liter Löschwassertank zur Verfügung stehen. "Das alte LF8 hat kein Wasser an Board, sodass wir immer auf Hydranten angewiesen sind. Das sah man alleine schon bei unserer Übung letztes Wochenende, wo ein Unfall mit Feuer simuliert wurde. Hier musste eine 180 Meter lange Löschwasserversorgung aufgebaut werden, die im Ernstfall wertvolle Kosten Zeit kosten kann", so Friedrichs. Da das gewünschte Fahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,2 Tonnen von Personen mit altem Führerschein der Klasse drei (heute C1E) gefahren werden kann, fallen Folgekosten für neue Führerscheine weg. Durch das geringe Eigengewicht des Fahrzeuges und die kompakte Bauform (Klein LKW) ist zudem eine umfangreiche zusätzliche Ausrüstungsmöglichkeit gegeben (zum Beispiel für technische Hilfeleistung). "Dieses Fahrzeug mit Allradantrieb wäre für unsere Feuerwehr mit Grundausstattung eine optimale Bereicherung für alle Einsatzlagen sowie auch für die Gemeindefeuerwehr. Wir als Feuerwehr Wennigser Mark haben unsere Hausaufgaben gemacht. Für die weiteren Schritte ist jetzt die Politik am Zuge, um für die weiteren Planungen grünes Licht zu geben. Dann könnte im Jahr 2021 ein neues auf die Wehr abgestimmtes Fahrzeug in der alten Halle stehen. Wenn wir es schaffen die Ausrüstung nachhaltig zu verbessern, so zieht dies natürlich auch neue Mitglieder an. Hier können alle Seiten nur von profitieren", sagt Holger Friedrichs.



Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden