Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fast wie im echten Leben - Kellerbrand am Klosterkamp

Bild 1 von 2

Bredenbeck.

Aus dem Kellerfenster eines Hauses am Klosterkamp in Bredenbeck stieg schwarzer Rauch auf. Beim Eintreffen der EinsatzkrĂ€fte berichtete der Besitzer des Hauses, dass er seinen Bruder vermisse, der ihm bei Renovierungsarbeiten am Haus half. 

Bereits nach wenigen Minuten waren die ersten Feuerwehrleute unter Atemschutz im GebĂ€ude, um die vermisste Person zu suchen. Auf dem Weg in den Keller stellte der erste Trupp fest, dass die TĂŒr zum Keller von innen verschlossen war und deswegen gewaltsam geöffnet werden musste. Dank des Einsatzes einer WĂ€rmebildkamera fanden die Kameraden der Feuerwehr die vermisste Person zĂŒgig.

Der Rettungsdienst fĂŒhrte eine Erstversorgung in seinem Einsatzfahrzeug durch und transportierte den Patienten in ein nahegelegenes Krankenhaus. Ein weiterer Angriffstrupp fĂŒhrte Löscharbeiten durch, die Feuerwehr Evestorf entrauchte das Haus mit ihrem DrucklĂŒfter. Etwas mehr als ein Jahr nach dem Großeinsatz im Klosterkamp waren die Feuerwehren Bredenbeck, Holtensen und Evestorf, sowie ein Rettungswagen im Einsatz. „Diesmal handelt es sich zum GlĂŒck nur um eine Übung“, klĂ€rte Malte Göring die Situation auf. „In den vergangenen Wochen wurde verstĂ€rkt der Innenangriff bei einem Wohnungsbrand geĂŒbt und somit das Gelernte praxisnah angewandt“.

Da die Feuerwehr möglichst realistisch ĂŒben muss, ist nicht jedes Objekt geeignet. In diesem Fall handelte es sich um ein Haus, welches kernsaniert wird. „Über die Möglichkeit, Übungen realitĂ€tsnah durchfĂŒhren zu können, freuen wir uns immer sehr“, so Isabelle Jansen.

Am 10. August haben Interessierte die Möglichkeit, von 12 Uhr bis 18 Uhr selbst tiefer in die Arbeit der Feuerwehr Bredenbeck einzublicken. Unter dem Motto: „Feuerwehr erleben - Viele Aufgaben ein Team“ stellt sich die Wehr vor.



Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie VerstĂ€ndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden