Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wennigser Funkamateure testen Ausrüstung am Schulzentrum

Ortsverband H63 Calenberg testet seine Ausrüstung

Bild 1 von 3

Wennigsen.

Am Samstag hat der Ortsverband H63 Calenberg des Deutschen Amateur Radio Club mit Sitz in Wennigsen den jährlichen Test der Notfunk-Ausrüstung durchgeführt.

Diese Ausrüstung dient dazu, Kommunikationsverbindungen sowohl auf Kurzwelle als auch UKW herzustellen, wenn keine andere Infrastruktur mehr vorhanden ist oder einfach Stromausfall herrscht. Der Ortsverband hat gerade jüngst eine Solar-Akku-Einheit entwickelt, gebaut und selbst finanziert, die es erlaubt auch ohne Notstromaggregat für einige Zeit Kommunikationsverbindungen zu versorgen ohne Geräusche und Abgase. "Wir freuen uns sehr, dass auch dieses neue Gerät unseren Test erfolgreich bestanden hat", freut Carlo Struß vom H63 Wennigsen sich.

Da Funkamateure in Krisen- und Katastrophenfällen herangezogen werden können, testen und erweitern die Wennigser Funkamateure ihr Ausrüstung stetig.



Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden