Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zweites Treffen zum Wennigser Gemeindejubiläum

Die Poppenburger Rose, das Wappen der Gemeinde Wennigsen.

Wennigsen.

Um 18.30 treffen sich heute interessierte Wennigser im Bürgersaal des Rathauses, Hauptstraße 1-2, um gemeinsam weitere Ideen für das Gemeindejubiläum im nächsten Jahr zu entwickeln. Es ist bereits das zweite offene Treffen.

Zum Jahresbeginn 1970 schloss sich der heutige Kernort Wennigsen mit den Nachbargemeinden Argestorf, Bredenbeck, Degersen, Evestorf, Holtensen und Sorsum zur Großgemeinde Wennigsen (Deister) zusammen. Die Poppenburger Rose wird das Gemeindewappen. Die Gemeindeneubildung vor bald 50 Jahren war wegweisend für die Gebiets- und Verwaltungsreform in Niedersachsen und soll in 2020 gebührend gefeiert werden.

Bei einem ersten Treffen verschafften sich die Teilnehmer einen Überblick über regelmäßig stattfindende Veranstaltungen in allen Ortsteilen wie den Bredenbecker Ostermarkt, die Saisoneröffnung der Wasserräder, das Lichterfest im Degerser Kapellengarten und vieles mehr. Turnusgemäß findet im nächsten Jahr auch wieder das Historische Freischießen als Großveranstaltung statt, nämlich vom 20. bis 23. Juni. Außerdem werden in 2020 einige Jubiläen gefeiert, wie 60 Jahre Kulturkreis Kloster Wennigsen oder 100 Jahre Fußball.

In einem Brainstorming entwickelten die Teilnehmer außerdem zahlreiche Vorschläge für zusätzliche Veranstaltungen und Angebote anlässlich des Jubiläums, wie eine Silvester-Party mit Riesenfeuerwerk, ein Bürgerfrühstück auf dem Hagemannplatz oder auch ein Brettspiel mit Fragen zur Gemeinde.

Nun geht es darum Arbeitsgruppen zu gründen, Termine aufeinander abzustimmen, ein Motto und Logo für das Gemeindejubiläum zu entwickeln und vieles mehr.  Koordiniert werden die Aktivitäten zum Gemeindejubiläum von Gunnar Supper,  Carsten Mehlhop und Jörg Albrecht.
Interessierte Bürger sind herzlich zum zweiten Treffen heute Abend eingeladen.



Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden