Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wunschbaum steht wieder im Edeka

v.l.: Lesementoren Elisabeth Grunert und Friedrich Dunse, Hacer Kirli, Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte Wennigsen, Viktor Ortmann, Marktleiter.

Bild 1 von 8

Anzeige

Wennigsen.

Der erste Advent naht, da sollte der Weihnachtsmann und alle seine Helfer, schon einmal auf die Wunschzettel schauen, um kein Geschenk zu vergessen. Zum sechsten Mal steht nun der Wunschbaum im Edeka in Wennigsen.

In diesem Jahr ist aber etwas anders. Die Kinder sollten sich nicht einfach Spielzeug wünschen, sondern „nur“ Bücher im Wert von 20 Euro. „Wir haben einfach erlebt, dass sich fast alle Elektrische Autos gewünscht haben. Da kam uns die Idee, dass die Kinder vielleicht lieber etwas zum lesen bekommen sollten“, erklärt Hacer Kirli von der Stadt Wennigsen die neue Idee. Um den Kindern die Freude am Lesen näher zu bringen wurden die Lesementoren mit ins Boot geholt. In Wennigsen und Bredenbeck gibt es stolze 75 Lesementoren. „Erst waren die Eltern etwas überrascht, aber nach kurzen nachdenken fanden viele die Idee gut“, erinnert sich Friedrich Dunse von den Lesementoren. Er erklärt weiter, dass viele Kinder leider schwächen beim Lesen aufweisen. In jungen Jahren ist vorlesen sehr wichtig, auch das schult schon das Lesen, Konzentration und auch die Fantasie.

Für Viktor Ortmann, Marktleiter Edeka, war es eine Herzensangelegenheit, den Baum wieder in seiner Filiale aufzustellen: „Wir sind mitten in Wennigsen und gehören einfach zum Ort und zu den Menschen, da helfen wir immer gerne. Sollten Wunschzettel am Baum hängen bleiben, werden wir uns darum kümmern, dass auch der letzte Wunsch erfüllt wird.“

63 Wunschzettel mit Bücherwünschen hängen nun an dem Baum im Edeka. Wer dem Weihnachtsmann helfen möchte, um die vielen Wünsche der Kinder zu erfüllen, der kann sich einen Wunsch von dem Baum pflücken und das Buch besorgen. Die hübsch verpackten Präsente können dann bis zum 16. Dezember zusammen mit dem Wunschzettel entweder im Rathaus oder bei Edeka an der Kasse abgegeben werden.

Am 19. Dezember um 15 Uhr kommt dann der Weihnachtsmann zur Bescherung in den Edeka. Hier dürfen sich dann nicht nur die Kinder ihre Geschenke abholen, die Helfer des Weihnachtsmannes dürfen sich dann auch über das Kinderlächeln freuen, wenn sie ihre Wünsche erfüllt bekommen.



Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden