Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ab sofort hat Wennigsen einen Klimaschutzmanager

Jan Krebs, Wennigsens erster hauptamtlicher Klimaschutzmanager, tritt heute seinen Dienst an.

Anzeige

Wennigsen.

Heute hat er seinen ersten Arbeitstag im Wennigser Rathaus. Kennengelernt haben ihn aber schon einige, denn Wennigsens erster hauptamtlicher Klimasschutzmanger hat sich bereits im November bei der AG Klimaschutz vorgestellt.

Jan Krebs ist 34 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Seit Mitte August 2016 hat er als Masterplankoordinator (Landkreis Hameln-Pyrmont) fĂŒr die Klimaschutzagentur Weserbergland gearbeitet. Der gebĂŒrtige Berliner war zuvor beim NABU und BUND im Projekt- und Veranstaltungsmanagement  bzw. der Kampagnenbetreuung aktiv. Seinen Master hat Krebs an der Ernst-Moritz-Arndt UniversitĂ€t in Greifswald im internationalen Studiengang „Landscape Ecology and Nature Conservation“ abgelegt.

"Ich komme usprĂŒnglich vom Naturschutz, habe dann aber festgestellt, dass der nicht ohne Klimaschutz funktioniert und die entsprechenden Rahmenbedingungen," sagt Krebs bei seiner Vorstellung - und dass Klimaschutzmanager sein Traumberuf sei, auch wegen der Nachhaltigkeit. "Klimaschutz geht uns allle an, das lebe ich auch privat". 

Krebs freut sich auf die Zusammenarbeit mit der AG Klimaschutz und ist laut eigenen Angaben gern der Ankerpunkt fĂŒr die gemeinnĂŒtzige Klimaschutzagentur Region Hannover.  Deren GeschĂ€ftsfĂŒhrer Udo Sahling hatte die Stelle des Klimaschutzmanagers auf dem ersten AG-Treffen so umschrieben und ihre Einrichtung und Besetzung nach jahrelangem Vorlauf begrĂŒĂŸt. Die Stelle ist vorerst auf drei Jahre befristet, solange bezuschusst das Bundesumweltministerium die Errichtung von Klimaschutzmanagern in den Kommunen.

Vor mehr als eineinhalb Jahren hatte der Rat der Gemeinde Wennigsen die Schaffung eines hauptamtlichen Klimaschutzmanagers beschlossen. Seit 2008 hatte der ehrenamtliche Klimaschutzbeauftragte Detlev KrĂŒger-Nedde einen Teil dieser Aufgaben ĂŒbernommen, KrĂŒger-Nedde selbst hatte wiederholt auf die Schaffung und Besetzung der Stelle gedrĂ€ngt.



Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie VerstĂ€ndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden