Anzeige
Anzeige

Funkenflug aus Schornstein

Foto: FFW Bredenbeck

Bild 1 von 4

Anzeige
Anzeige

Bredenbeck.

Auf der Anfahrt konnte der Einsatzleiter Sven Sachse schon einen Feuerschein mit starkem Funkenflug aus dem Schornstein eines zweigeschossigen Einfamilienhauses sehen. Sofort ließ er die Drehleiter der Feuerwehr Wennigsen und den Bezirksschornsteinfeger durch die Regionsleitstelle Hannover dazu alarmieren.

An der Einsatzstelle wurden unmittelbar vier Trupps eingesetzt, welche vom Keller bis zum Dachboden alle Etagen auf Rauch und den Schornstein auf √ľberm√§√üige W√§rme kontrollierten. Hier konnte schnell Entwarnung gegeben werden, da sich kein Rauch im Geb√§ude ausbreitete und der Schornstein sich noch nicht √ľberm√§√üig erhitzt hatte. Zur Kontrolle vor einer √ľberm√§√üigen Erw√§rmung des Schornsteins kamen mehrere W√§rmebildkameras zum Einsatz. Die Bewohner des Hauses hielten sich w√§hrend des Einsatzes in einem Anbau des Hauses auf. F√ľr sie bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr.

Im Keller des Geb√§udes, war ein Trupp unter schwerem Atemschutz eingesetzt, welcher √ľber die Revisionsklappe Ru√ü und Glut aus dem Schornstein entfernte. Die Glut wurde mittels Kleinl√∂schger√§t abgel√∂scht. Von der Drehleiter aus hat ein weiterer Trupp unter schwerem Atemschutz noch vor dem Eintreffen des Bezirksschornsteinfegers mit dem Freifegen des Schornsteins begonnen, um die brennbaren Ablagerungen im inneren des Schornsteins zu l√∂sen, damit diese von dem Trupp im Keller √ľber die Revisionsklappe entnommen werden konnten. Im Laufe des Einsatzes musste noch der Abdeckrahmen des Schornsteins, sowie ein Teil der Au√üenverkleidung entfernt werden, da durch die W√§rmeentwicklung die Holzunterkonstruktion des Schieferverkleideten Schornsteins angefangen hatte zu glimmen. Nachdem der Bezirksschornsteinfeger den gesamten Zug des Schornsteins frei und sauber gefegt hatte, wurde nochmal mittels eines Trupps √ľber die Drehleiter nach Glutnestern im oberen Bereich des Schornsteins gesucht. Hierzu kam die neue Blendenreglertechnik der neuen W√§rmebildkamera in der Gemeinde Wennigsen zum Einsatz. Diese Funktion erm√∂glicht es den Einsatzkr√§ften genau die hei√üesten Stellen zu erkennen. Um kurz nach Mitternacht konnten die Einsatzkr√§fte die Einsatzstelle verlassen und in ihre Standorte einr√ľcken.

Im Einsatz war die Feuerwehr Bredenbeck und Wennigsen, ein Streifenwagen der Polizei, ein Rettungswagen vom Rettungsdienst, so wie der Bezirksschornsteinfeger Herr Fischer aus Pattensen.

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden