Anzeige

Bau der neuen Kindertagesstätte kann starten

Anzeige

Wennigsen.

Bürgermeister Christoph Meineke und die Geschäftsführung der Liemak Immobilien GmbH haben am heutigen Freitag den Mietvertrag für das Gebäude am Ortseingang in Richtung Sorsum unterzeichnet. Im Kindergartenjahr 2021 / 2022 sollen dort insgesamt 80 Kinder betreut werden. Zwei Krippengruppen für unter Dreijährige und zwei Kindergartengruppen „Ü3“ werden eingerichtet. Die Krippe betreut insgesamt 30 Kinder, die Regelgruppe des Kindergartens umfasst jeweils 25 Kinder.

Bauherrin ist die Liemak Immobilien GmbH, eine Tochter der Klosterkammer Hannover. Diese errichtet das Gebäude auf einem Erbbaurechtsgrundstück des Allgemeinen Hannoverschen Klosterfonds. Die Gemeinde mietet das Gebäude nach einem Beschluss des Verwaltungsausschusses zunächst für 25 Jahre an. Diese verfügt zudem sowohl über eine Verlängerungsoption als auch die Möglichkeit, das Gebäude zu erwerben. Bund, Land und Region fördern die Kindertagesstätte voraussichtlich mit einer Summe zwischen 800.000 und einer Million Euro.

„Die Leistungen für die Tiefbauarbeiten werden aktuell ausgeschrieben, so dass – je nach Witterung – im März mit der Herrichtung des Baugrundes begonnen werden kann“, sagt Liemak-Geschäftsführerin Sylva Viebach. Die Baugenehmigung war einen Tag vor Heiligabend bei der Liemak und der Gemeinde eingegangen, die Auflagen wurden zügig geprüft und in die Umsetzung eingearbeitet. In Kürze wird das Gebäude von der Firma Kleusberg in Modulbauweise im Werk Kabelsketal in der Nähe von Leipzig vorgefertigt und soll im Sommer errichtet werden. „Zeitnah zum Beginn des Kindergartenjahres soll die Betreuung starten – wir können uns aufgrund der in Coronazeiten doch bestehenden Unsicherheiten und der vorab erforderlichen archäologischen Untersuchungen derzeit aber noch nicht auf einen genauen Tag für den Mietbeginn festlegen“, erläutert die Geschäftsführerin.

Die neue KiTa an der Marie-Juchacz-Straße wird von der Arbeiterwohlfahrt Region Hannover (AWO) betrieben. Diese hatte sich in einem Interessenbekundungsverfahren gegenüber anderen Anbietern durchgesetzt. Beworben hatten sich sowohl gemeinnützige und kirchliche Organisationen als auch eine privatwirtschaftliche Betreuungseinrichtung. Am Ende hatte die AWO den Rat der Gemeinde Wennigsen für sich aufgrund des pädagogischen Konzeptes und der Küche überzeugt. Auch sind Synergieeffekte zu erwarten, da die AWO bereits in unmittelbarer Nähe einen Kindergarten im Langen Feld betreibt. Im Vorgriff auf die Betreuung in der neuen Einrichtung ist bereits eine Krippe in der Neustadtstraße in Betrieb, die dann im Herbst an den neuen Standort ziehen wird. „Nach Abschluss des Mietvertrages finalisieren wir nun mit der AWO den Trägervertrag und legen ihm dem Gemeinderat in Kürze zur Beschlussfassung vor“, erklärt Fachbereichsleiterin Barbara Zunker.

Bürgermeister Christoph Meineke: „Mit der Unterschrift und dem in Kürze folgenden Baubeginn ist ein wichtiger Schritt getan, dass wir die Betreuungsquote für unsere Gemeinde erreichen.“ Zur Schaffung weiterer Plätze ist jüngst ein Vertrag mit der Waldorf-Initiative unterzeichnet worden, die in Degersen eine neue Einrichtung errichtet. Dazu hat der Bauausschuss in seiner gestrigen Sitzung grünes Licht für die Änderung des Bebauungsplanes gegeben, so dass der Rat die Auslegung in seiner nächsten Sitzung beschließen kann. Ebenfalls beschlossen werden soll eine neue Satzung für Kindertagespflege, die zum Ziel hat, die Rahmenbedingungen attraktiver für Tagespflegepersonen zu gestalten. „Mit den Maßnahmen erreichen wir im Kindergartenbereich wieder einen Überhang an Plätzen, um einen Puffer zu haben. Im Krippenbereich streben wir die Bedarfsdeckung an“, erläutert Meineke.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden