Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der Feuerwehrnachwuchs zeigt was er kann

Die Tagesbesten: von links 1. Platz Daniel für die Jugendfeuerwehr Everloh, 2. Platz Laura Feuerwehr Wennigsen und 3. Platz Arian Feuerwehr Velber.

Bild 1 von 23

Anzeige

Wennigsen/Gehrden/Ronnenberg.

Ausrichter des diesjährigen Wettbewerbs der Jugendfeuerwehren auf Stadt- und Gemeindeebene war die Wennigser Gemeindejugendfeuerwehr, sie konnte heute gemeinsam mit den Städtejugendfeuerwehren Ronnenberg, Gehrden und Seelze rund 130 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren auf dem KGS-Sportplatz begrüßen.

13 Gruppen traten in praktischen Löschübungen und Laufwettbewerben gegeneinander an, zum Schluss standen die Sieger der einzelnen Kommunen fest und durften sich über Pokale freuen: Ronnenberg - Platz 1 Linderte, Platz 2 Weetzen, Seelze - Platz 1 Velber, Platz 2 Seelze, Gehrden - Platz 1 Everloh, Platz 2 Gehrden, Platz 3 Leveste und Platz 4 Northen, Wennigsen - Platz 1 Wennigsen, Platz 2 Bredenbeck/Evestorf, Platz 3 Degersen, Platz 4 Holtensen/Argestorf und Platz 5 Sorsum. Am Regionswettbewerb in zwei Wochen in Langenhagen nehmen jeweils die ersten beiden Plätze teil, aus Wennigsen die ersten drei. 

Außerdem wurde die Tagesbesten geehrt: Platz 1 belegte die Jugendfeuerwehr Everloh, auf Platz 2 folgte Velber, Wennigsen kam auf den 3. Platz. 

Stellvertretend für alle teilnehmenden Kommunen dankte Gehrdens Stadtbrandmeister Olaf Zieske dem Feuerwehrnachwuchs für ihr tolles Engagement. Matthias Düsterwald überbrachte Grüße von der Regionsjugendfeuerwehr und freute sich, dass viele Eltern und weitere Besucher anwesend waren, um die Jugendlichen zu unterstützen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige