Anzeige
Anzeige

„Unser Barsinghausen“ plant wieder besondere verkaufsoffene Sonntage

Mitgliederversammlung "Unser Barsinghausen" in der Kulturfabrik Krawatte.

Bild 1 von 2

Barsinghausen.

Bei der Mitgliederversammlung von „Unser Barsinghausen“ wurde gemeinsam das vergangene Jahr in Augenschein genommen und alle wichtigen Termine für 2020 geplant. Das Treffen fand in der Kulturfabrik Krawatte statt.

Die Mowi ist wie immer gut gelaufen. Nicht nur die Besucher waren glücklich, auch das Feedback der Aussteller bestätigte dies. Kompliziert wird es erst ab 2021, gibt Vorsitzender Hendrik Mordfeld zu bedenken, dann muss ein neuer Standort gefunden werden. Besonders gut lief der Tag der Ortsteile 2019. Das Wetter hat gepasst und das Organisationsteam hat einen guten Job gemacht, bedankt Mordfeld sich. Der Riesenkicker lief wie erwartet gut, auch wenn diese Aktion mit sehr viel Arbeit verbunden war. Erfreulich war auch die Zahl der Teilnehmer am Gewinnspiel. Über 100 Teilnehmer gab es. Die Gewinner werden am Montag, 30. September, bekannt gegeben.

Weitere Termine in diesem Jahr werden noch der Herbstmarkt am 27. Oktober sein. Hier wird ein Foodtruck in der Stadt sein und die hungrigen Gäste versorgen. Mit Blick auf Weihnachten wird es am 30. November und am 14. Dezember wieder die beliebten Verlosungen geben. Der Hauptgewinn wird wieder eine Weihnachtsgans sein und im Weihnachtsdorf am Thie ausgelost werden. Am 6. November um 19.30 Uhr wird es die Info- Veranstaltung „WissensWert“ geben. In Kooperation mit der Wirtschaftsförderung wird Dr. Häusel auf sehr unterhaltsame Weise über das Thema Neuromarketing sprechen. Viel diskutiert wurde über die Termine der vier verkaufsoffenen Sonntage 2020. So findet am 22. März der Frühlingsmarkt mit dem Motto „Musik liegt in der Luft“. Hierzu sollen Schüler der KGS und des HAG musizieren. Am 10. Mai startet die Autoschau und am 13. September wird es den Tag der Ortsteile geben. Der Herbstmarkt wird zusammen mit dem Laternenumzug am 8. November stattfinden.

Neben den Terminen wurde auch über das Thema Parkplätze gesprochen. Die Mitglieder von „Unser Barsinghausen“ sollen ihren Mitarbeitern eine Umfrage ans Herz legen, die der Verein durchführen möchte. Es geht darum, ob zu viele Mitarbeiter Parkplätze in der Innenstadt belegen, die dann nicht mehr von Kunden genutzt werden können. Es gab eine Idee, bei der der kaum genutzte Parkplatz am Zechenpark von den Mitarbeitern genutzt werden könnte. Der Stadtbus könnte, wenn es eine Haltestelle gäbe, dann als Shuttle in die Innenstadt genutzt werden.

Eine Planung die schon konkretere Formen annimmt ist hingegen das Sommerfest von „Unser Barsinghausen“, dieses soll wieder am Naturfreundehaus stattfinden.