Anzeige
Anzeige

Blumen-Schmidt: Sabine Naacke übernimmt

Renate Dartscht übergibt Ende März "Blumen-Schmidt" an Sabine Naacke.

Bild 1 von 2

Wennigsen.

Dem Wennigser Floristik-Fachhandel "Blumen-Schmidt" steht ein Inhaberwechsel bevor. Nach 33 Jahren Selbständigkeit auf der Hauptstraße geht die bisherige Inhaberin Renate Dartscht Ende März nach 44 Jahren im Berufsleben in den Ruhestand.

Ihre Nachfolgerin ist in Wennigsen und insbesondere bei "Blumen-Schmidt" längst bekannt. Sabine Naacke (48) aus Hannover ist hier bereits seit 17 Jahren angestellt, kennt den Betrieb und die Kunden bestens. "Es war nicht mein Ziel, mich selbständig zu machen. Aber als die Chefin ihren Ruhestand angekündigt hat, habe ich überlegt, was ich dann mache", erklärt Naacke. Die Entscheidung hat sie sich nicht leicht gemacht, alles wohl überlegt und mit ihrer Familie darüber gesprochen: "Sie stehen hinter mir und kommen auch aus der Branche. Meine Tante, mein Mann und mein Schwager - das waren gute Voraussetzungen, um ja zu sagen", lacht Naacke.

Und die Hannoveranerin bleibt nicht alleine. Ihr zur Seite stehen künftig zwei erfahrene und fachlich ausgebildete Kolleginnen. Stefanie Langhorst (50) ist bereits seit über 30 Jahren Floristin und stammt aus Wennigsen. Und Helga Krentz (55), ebenfalls aus Wennigsen, ist Gärtnerin und Floristin und kann ebenfalls eine lange Berugserfahrung nachweisen.

Am 31. März gibt Renate Dartscht ihren Ausstand, ab 1. April arbeitet sich das neue Trio ein. "Zunächst belassen wir alles wie bislang, Veränderungen kommen dann vielleicht mit der Zeit. Wichtig ist uns, dass die Qualität, die Frische der Blumen und das Fachgeschäft mit Fachpersonal bleiben", erklären die drei Frauen. Und auch die Öffnungszeiten bleiben: von Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr sowie samstags von 8 bis 13 Uhr. "Wir freuen uns, es darf dann auch bald losgehen", ist Sabine Naacke schon aufgeregt. Für Renate Dartscht wird es auch ein Neuanfang: "Ich bin dann nur noch privat als Kundin hier im Laden".