Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fairtrade Laatzen verteilt Plakette

Torsten Schmidt (l.) von der Gleidinger Druckerei ĂĽberreicht den ersten Bogen mit der UnterstĂĽtzerplakette an Karl-Peter Hellemann, den Sprecher von Fairtrade Laatzen.

Laatzen.

Mit einer Plakette können Einzelhandelsgeschäfte, Restaurants, aber auch Dienstleister, die den Fairtrade-Gedanken in Laatzen unterstützen, künftig ihren Beitrag sichtbar anzeigen.

„Gern haben wir die Idee aufgegriffen einen Fairtrade-Aufkleber zu gestalten“, erklärt Karl-Peter Hellemann von der Laatzener Fairtrade-Initiative, „besonders freuen wir uns, dass wir mit der Gleidinger Druckerei Schmidt ein regionales Unternehmen gefunden haben, dass die Aufkleber fairträglich produziert hat!“ Mit dem Begriff „fairträglich“ wird die umweltfreundliche, ökologisch vernünftige, umweltverträgliche Herstellung der Plakette bezeichnet. Der Aufkleber ist gestaltet mit Logo und dem Text „Wir unterstützen die Fairtrade-Stadt Laatzen“. Zwecks unterschiedlicher Anbringung bzw. Klebefläche gibt es den Aufkleber in zwei Varianten. Sofern Interesse besteht, kann die Plakette per Mail an Kontakt(at)Fairtrade-Town-Laatzen.de angefordert werden. Die Stadt Laatzen ist im Sommer 2018 als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet worden. Diese Auszeichnung ist im August für zwei weitere Jahre verlängert worden.

Fairtrade (Fairer Handel) setzt sich für fairen globalen Handel von Waren, Produkten und Rohstoffen aus südlichen Regionen der Erde ein – wie aus afrikanischen, asiatischen und lateinamerikanischen Ländern. Waren, Produkte und Rohstoffe aus Fairem Handel bedeuten u. a. faire Entlohnung in den Erzeugerländern, Verhinderung von Kinderarbeit - stattdessen gehen die Kinder zur Schule und der Bildungsstandard erhöht sich, geregelte Arbeitszeit und vereinbarte Sozialtarife. Hinzu kommen Maßnahmen zum Gesundheitsschutz und zur Arbeitssicherheit, eine Förderung des Umweltschutzes durch nachhaltige Wirtschaftsweise sowie das Einhalten hoher ökologischer und sozialer Standards.

Die Laatzener Initiative erstellt Informationen zum Fairen Handel, organisiert deren Verbreitung und stellt sie der Bevölkerung sowie dem Handel zur Verfügung. Dadurch wird die Nachfrage erhöht und weitere Waren, Produkte und Rohstoffe aus Fairem Handel können angeboten werden.