Anzeige

Edeka Ladage nach großer Erneuerung wieder geöffnet

v.l.: Bürgermeister Cord Mittendorf und Stefan Ladage, Marktleiter Mirco Schilg, Philipp Ladage und Steffen Döring von Edeka Ladage.

Bild 1 von 8

Gehrden. Zwölf Tage hat die große Umbauaktion im Edeka Ladage gedauert. Seit Freitag, 9 April, war das Geschäft geschlossen. Heute, 22. April, freuen sich die Kunden den neuen Markt erkunden und entdecken zu dürfen.

Anzeige

„Wir haben den kompletten Markt ausgeräumt und entkernt“, erklärt Stefan Ladage, „Die Mitarbeiter haben ordentlich angepackt und standen heute früh zur Eröffnung wieder parat.“ Rund 75 Mitarbeiter hat der Markt in der Schulstraße 20 in Gehrden. Etwas über zwei Millionen Euro stecken in dem Umbau. Im Boden mussten Kanäle für Leitungen neu gefräst werden, bevor die energiesparenden Kühltruhen, neuen Regale und die LED-Beleuchtung installiert werden konnten. Edeka Ladage setzt weiter auf eine umfangreiche Obst- und Gemüseabteilung und Bio-Produkte. Ganz neu ist der frische Fisch in der neuen Kühltheke. Auch viele Käse- und Fleischsorten sind hier zu finden.

„Wir haben den Charakter des Marktes beibehalten, damit sich die Kunden wie gewohnt zurechtfinden“, erklärt Philipp Ladage. Trotzdem sind nun mehr Produkte im Markt zu finden und auch das sogenannte Trockensortiment wurde erweitert, so dass bis zu 40.000 Artikel angeboten werden können. Auch viele regionale Produkte sind im Markt zu finden.

Neu ist auch der Kassenbereich. Fünf „normale“ Kassen werden durch vier „Self-scanning-Kassen“ erweitert. Hier können die Kunden ihre Waren selbst über den Scanner ziehen und dann mit Bargeld, oder Karte bezahlen. Zur Unterstützung bei Problemen steht das Personal zur Verfügung.

Freuen dürfen sich die Kunden auch auf den Bistro-Bereich. Noch kann er coronabedingt nicht genutzt werden. Die 50 Sitzplätze sollen aber zum gemütlichen Kaffeetrinken einladen, vielleicht mit einem Stück Kuchen dazu. „Auch einen Mittagstisch mit z.B. Burgern und Pasta, oder auch wechselnden ´Gerichten des Monats` haben wir hier geplant“, freut sich Marktleiter Mirco Schilg.

Auch Bürgermeister Cord Mittendorf schaute sich den frisch sanierten Markt an: „Natürlich ist es ein finanzielles Risiko als Geschäftsmann so viel Geld in eine Sanierung zu stecken, doch das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird die Bürger in Gehrden bestimmt freuen.“

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden