Anzeige
Anzeige
Anzeige

36 Feuerwehrleute üben Einsatz im Gleisbett

Quelle: Feuerwehr Egestorf.

Anzeige
Anzeige

Egestorf. Am Samstag stand für die Ortsfeuerwehr Egestorf, zusammen mit Kameraden aus der Nachbarwehr Kirchdorf, die Unterweisung zum Bahnerden an. Die Unterweisung steht mindestens alle zwei Jahre an, bei der man die Befähigung des sicheren Bahnerdens erlangt.

Anzeige
Anzeige

Im theoretischen Teil wird nicht nur das Verhalten im Gleis erklärt, sondern ebenso die spezielle Technik, die den Bahnbetrieb ermöglicht. Ebenso wurde auf die besonderen Gefahren und Vorkehrungen hingewiesen, sowie der Umgang mit dem Bahnerdungsset gelehrt. Nach einem Mittagessen wurde dann am Haltepunkt Kirchdorf der praktische Einsatz geübt, damit jeder Teilnehmer mit dem doch besonderen Werkzeug umgehen kann.

Nur wenige Feuerwehren erlangen diese Zusatzqualifikation, um im Gleisbereich der Deutschen Bahn tätig werden zu dürfen. Umso wichtiger ist die regelmäßige Unterweisung damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt. Die Feuerwehr unterstützt den Notfallmanager der DB bzw. die Bundespolizei, und kann hier Notfall ggf. sogar schneller eingreifen und helfen.

Insgesamt wurden an diesem Schulungstag 36 Feuerwehrfrauen und -männer unterwiesen.

Weitere Details zum Bahnerden kann auf der Homepage der Feuerwehr Egestorf nachgelesen werden: www.ffw-egestorf.de/index.php/einsatzabteilung/ausbildungsberichte/14-bahnerden

Wichtig: Das Betreten der Gleisanlage birgt erhebliche Gefahren, nicht betreten und/oder nachahmen!

Anzeige