Anzeige
Anzeige
Anzeige

“45 sec – young images” - Schüler drehen Videos zum Thema Ausbildung

Anzeige

Barsinghausen. Die VHS hat gemeinsam mit dem Förderverein Ausbildungsmesse Barsinghausen, pro regio und der Barsinghäuser Stadtverwaltung ein Videoprojekt für Schüler auf die Beine gestellt. Unter professioneller Anleitung wird eine Verbindung zwischen Jugendlichen und ansässigen Ausbildungsbetrieben geschaffen, um das Thema Ausbildung authentisch darzustellen und ins Blickfeld der Jugendlichen zu rücken. Das Interessante ist, die etwa 45-sekündigen Videos über die Betriebe werden von den Schülern selbst entwickelt und umgesetzt.

Anzeige

Knapp 30 Schüler des Hannah-Arendt-Gymnasiums, der Lisa-Tetzner-Schule und der KGS Barsinghausen kamen dafür in der Kulturfabrik Krawatte zusammen und absolvierten einen zweitägigen Workshop. Zu Beginn stand die Theorie und die Frage, was macht ein Video interessant? Anschließend recherchierten die Schüler in Gruppen nach Ausbildungsbetrieben in Barsinghausen und erstellten ihre ersten Videos, in denen die Betriebe sich vorstellten und Informationen zum Thema Ausbildung gaben. Natürlich durfte auch ein gemeinsames Mittagessen nicht fehlen.

Am zweiten Tag folgte dann die Sichtung der Videos und eine Auswertung. Kritisch hinterfragten die Jungen und Mädchen ihre eigenen Arbeiten und nahmen die vielen Tipps der Couches Christine Gleiss und Matthias Schlummer an, nur um dann gleich wieder in Gruppenarbeit ein neues Video zu erstellen. Mit viel kreativer Freiheit setzten die Schüler das Gelernte um und schufen kleine Perlen, die sich dann wieder unter großem Applaus angeschaut wurden.

Zwischendurch schauten auch der Wirtschaftsförderer Timo Muchow, der Vorsitzende des Förderverein Ausbildungsmesse Max Matthiesen und der Geschäftsführer der VHS, Kersten Prasuhn, vorbei. Sie waren von den engagierten Schülern beeindruckt. Gerade die Qualität der Videos nach nur zwei Tagen machte allen Lust auf mehr.

Nach den ersten beiden Tagen wird es im Februar einen weiteren Termin geben. Bis zu den Sommerferien werden dann die ersten Videoaufnahmen bei Barsinghäuser Unternehmen stattfinden, um das Thema Ausbildung und Beruf in Barsinghausen direkt vor Ort zu erleben.

Anzeige