Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bantorf: Müllsammelaktion mit drei Rekorden

Foto: privat.

Anzeige
Anzeige

Bantorf. Unter bewährter Organisation der IG Bantorf fand am Samstag, 22. März, die alljährliche Müllsammelaktion „Der Große Rausputz“ statt. Halbwegs trocken konnten die zahlreichen Teilnehmer den Ort und die Ausfallstraßen von allerlei Müll befreien. Rekordverdächtig im positiven Sinne ist, dass im Gegensatz zu 2022 weniger Müll aus der Landschaft entfernt werden musste.

Anzeige
Anzeige

Mit rund 40 Teilnehmern, die aus allen Vereinen, der Kinder- und Jugendfeuerwehr sowie Bewohnern aus Bantorf und dem Kindergarten den Weg zum Startpunkt an der Alten Schule fanden, waren wesentlich mehr Teilnehmer als in den vergangenen Jahren dabei, auch dies ist rekordverdächtig.

Durch die vielen Kinder, die mit großer Freude und eigenem Müllsack ans Werk gegangen sind, haben die Organisatoren in diesem Jahr den „Altersdurchschnitt“ rekordverdächtig senken können, berichtete der Ortsbeauftrage von Bantorf Wilfried Klatt mit einem Schmunzeln. Nach getaner Arbeit konnten die Teilnehmer durch Unterstützung der Feuerwehr leckere Bratwürstchen vom Grill genießen und die Veranstaltung bei angeregten Gesprächen ausklingen lassen.

Bantorfs Ortsbeauftragter Wilfried Klatt bedankt sich nochmals bei allen Mitwirkenden und insbesondere den Kindern für ihr Engagement: „Ich kann mir vorstellen, dass die Kinder durch solche Aktionen lernen, später keinen Müll achtlos in die Landschaft zu werfen.“

Anzeige