Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das Deisterbad öffnet wieder

Quelle: Stadtwerke Barsinghausen.

Anzeige

Kirchdorf. Aufgrund Untersuchungen an der Dachkonstruktion musste das Deisterbad vorübergehend geschlossen werden. Umgehend und mit Hochdruck wurden die erforderlichen Holzanalysen sowie statische Berechnungen durchgeführt. Nun liegen die Ergebnisse aller Gutachtenbestandteile vor und die Unbedenklichkeit für den Betrieb ist bestätigt. Das Bad wird ab Dienstag, 14. März, regulär um 6 Uhr wieder geöffnet.

Anzeige

Eingebunden waren ein Holzsachverständiger für die Aufnahme der Risse, welche in den Bindern zwar übliche, aber gegenüber der letzten Untersuchung starke Veränderungen zeigten, ein Ingenieurbüro für die statischen Berechnungen, sowie das Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI für Laboruntersuchungen des verwendeten Klebers.

Das markante Steildach des in den 70er-Jahren errichteten Deisterbades besteht aus einer Holzkonstruktion, die sich aus Brettschichtträgern zusammensetzt. Die Konstruktion wird regelmäßig durch Sachverständige untersucht. Diese hatten Rissbildungen festgestellt, welche an sich durch die Eigenschaften des Holzmaterials nicht unüblich sind. Sofern diese jedoch bestimmte deutliche Ausprägungen aufweisen, sind Beeinträchtigungen auf die Statik zwingend zu untersuchen und auszuschließen.

Im Rahmen der nächsten Winterrevision wird ein zertifizierter Fachbetrieb die größeren Risse verfüllen, so dass sich die Rissbildung nicht fortsetzt und die Dachkonstruktion auch weiterhin langfristig ihre Substanz behält.

In der Zwischenzeit ist die Renovierung des Eltern-Kind-Bereiches im Innenbereich abgeschlossen worden und lädt alle Familien mit kleineren Kindern herzlich in den freundlichen und hellen Badepavillon zum Schwimm- und Planschvergnügen ein. Weiterhin ist der Kassenautomat umgebaut worden, so dass direkt am Automaten auch über Giro- oder Kreditkarte gezahlt werden kann.

Die alten Wertkarten werden einmalig vom Kassenpersonal umgetauscht und sind danach wie üblich am Automaten nutzbar. Zukünftig sollen auch mobile Anwendungen möglich sein, hierüber werden die Stadtwerke separat informieren.

Auch das gastronomische Angebot vom Ehepaar Krähmer lädt ab sofort wieder zu leckeren Speisen und Getränken bei unverändert hervorragendem Service ein.

Die Stadtwerke bedanken sich bei allen Badegästen sowie den Vereinen und Schulen für das entgegengebrachte Verständnis und freuen sich sehr, die Badegäste wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten begrüßen zu können.

Anzeige