Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der Kunstverein eröffnete große Ausstellung „Tortuosa“

Anzeige

Barsinghausen. Circa 80 Personen kamen zur Eröffnung der Ausstellung „Tortuosa“ von Henrik Schrat. Der Kunstvereinsvorsitzende Carsten Hettwer drückte seine Freude über die wieder vorhandene Möglichkeit des Zusammentreffens aus und bedankte sich bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie bei den Förderern und der Unterstützung, diesmal speziell bei dem "Fonds Soziokultur" und der "KunstErlebnisStiftung".

Anzeige

Die Ausstellung besteht aus vier Teilen: Der lokale Bezug wird über die Süntelbuche dargestellt, daher der Name "Tortuosa". Professor Wilfried Köpke führte in das Werk des Künstlers Henrik Schrat ein und betonte seine "Affäre mir der Romantik". Die anderen Teile sind "Peterchens Mondreise", "Orangerie bei Nacht" und die Illustration von Grimms Märchen, übertragen in die heutige Zeit "Rodung, Kreuzung, Lichtung".

Das Künstlergespräch am 18. Juni zum Thema Kunst am Bau im Rahmen der "Architekturzeit" der Architektenkammer Niedersachsen führte Carsten Hettwer mit Henrik Schrat, Frantz Betz und Jascha Müller, die alle mit ortsbezogener Kunst arbeiten.

Über die vier Wochen Zeit der Ausstellung gibt es noch diverse Veranstaltungen, die auf der Internetseite des Kunstvereins www.Kunstverein-Barsinghausen.de mit Zeiten und Themen nachvollzogen werden können und die in Kooperation der drei Vereine "Kulturverein Krawatte", Kunstschule NoaNoa und dem Kunstverein Barsinghausen durchgeführt werden.

Die Ausstellung ist geöffnet vom 17.Juni bis zum 17.Juli. Freitags 15 bis18 Uhr, samstags 13 bis 18 Uhr, sonntags 11 bis 18 Uhr.

Anzeige
Anzeige