Anzeige
Anzeige
Anzeige

NordWestLink und OstWestLink: Netzbetreiber Tennet lädt zu Infomärkten ein

Der Trassen-Bereich des OstWestLink wird grün angezeigt. Der Trassen-Bereich des NordWestLink wird orange angezeigt. Quelle: basemap.de/BKG2023 // 50Hertz, TenneT, TransnetBW | Erstellt durch StromnetzDC2024

Anzeige
Anzeige

Region. Ergänzend zur bereits geplanten Stromtrasse Südlink sollen bis zum Jahr 2037 vier weitere große Stromtrassen entstehen. Zum Start der konkreteren Planungen lädt Netzbetreiber Tennet zu mehreren sogenannten Infomärkten ein.

Anzeige
Anzeige

Über die zusätzlichen 525-Kilovolt-Gleichstromtrassen sollen große Mengen Windstrom von der Nordsee nach Süd- und Ostdeutschland transportiert werden. In einem ersten Schritt hatte die Bundesnetzagentur vier mehrere Kilometer breite Korridore als sogenannte Präferenzräume festgelegt, innerhalb derer die Netzbetreiber genaue Trassenverläufe vorschlagen sollten. Die Präferenzräume des NordWestLinks und OstWestLinks liegen auch auf Flächen von Kommunen und Gemeinden in der Region Hannover.

Als ersten Entwurf hat der zuständige Vorhabenträger Tennet nun Vorschläge für die Trassenführung der Erdkabel-Gleichstromleitungen veröffentlicht.

Anhand von Kartenmaterial, welches TenneT veröffentlicht hat, ist zu sehen, dass die Stromtrassen mitten durch das Calenberger Land gehen sollen (siehe Kartenausschnitte in der Bildergalerie).

So zieht sich der NordWestLink laut derzeitigen Planungen von Neustadt kommend zwischen Wunstorf, Garbsen und Seelze hindurch und zieht dann weiter über das Gebiet von Gehrden und Ronnenberg. Weiter südlich werden dann die Gebiete von Pattensen, Wennigsen und Springe betroffen sein, bevor sich die Trasse weiter Richtung Süden zieht.

Die Planungen zum OstWestLink sagen bislang aus, dass die Trasse von Bad Nenndorf aus über Barsinghausen, Gehrden und Ronnenberg gehen soll. Dann verläuft die Trasse in einem Bogen weiter über Wennigsen, Springe, Pattensen und auch Hemmingen und Laatzen werden „gestreift“, bevor die Trasse weiter Richtung Westen gehen wird.

Als Teil der Öffentlichkeitsbeteiligung zu den Vorhaben lädt Tennet in der gesamten Region Hannover zu Infomärkten zu den Gleichstromtrassen ein. Zum NordWestLink sind für Dienstag, 20. Februar, zwei Infomärkte in Garbsen geplant – von 13 bis 15 Uhr im Hotel Bullerdieck, an der Bürgermeister-Wehrmann-Straße 21 sowie von 17 bis 19 Uhr in Homeyers Hof an der Frielinger Straße 12. Am 21. Februar im Jagdschloss Springe von 13 Uhr bis 15 Uhr. Ein weiterer Infomarkt zum NordWestLink beginnt am Mittwoch, 28. Februar, um 13 Uhr im Hotel Ratskeller, Am Markt 6, in Gehrden. Ein Infomarkt zum OstWestLink ist zudem am Montag, 26. Februar, von 17 bis 19 Uhr im Sporthotel Fuchsbachtal an der Bergstraße 54 in Barsinghausen vorgesehen.

Eine vollständige Liste der Termine, weitere Informationen zu den Vorhaben und eine interaktive Karte sind auf der Seite www.stromnetzdc.com verfügbar. Über eine Weiterleitung auf die Internetseite von Tennet finden Interessierte auch direkte Ansprechpersonen für das jeweilige Vorhaben.

Anzeige
Anzeige