Anzeige
Anzeige
Anzeige

Probleme mit dem Dach - Deisterbad vorläufig geschlossen

Bau des Daches in den 1970er Jahren. Foto: privat.

Anzeige

Barsinghausen. Die Stadtwerke schließen das Deisterbad aufgrund von notwendigen Untersuchungen an der Dachkonstruktion. Anlass sind aktuelle Feststellungen eines Holz-Sachverständigen, der u.a. den Dachaufbau über der Schwimmhalle untersucht hat.

Anzeige
Anzeige

Das markante Steildach des in den 70er-Jahren errichteten Deisterbades besteht aus einer Holzkonstruktion, die sich aus Brettschichtträgern zusammensetzt. Die Konstruktion wird regelmäßig durch Sachverständige untersucht. Diese haben nun Rissbildungen festgestellt, die eine Auswirkung auf die Statik haben könnten. Durch die Eigenschaften des Holzmaterials sind Veränderungen nicht unüblich. Sofern jedoch diese bestimmten deutlichen Ausprägungen aufweisen, sind Beeinträchtigungen auf die Statik zwingend zu untersuchen und auszuschließen.

In den nächsten Wochen werden nun alle Veränderungen erfasst. Daran anschließend wird ein Statiker die Ergebnisse bewerten. Derzeit wird von einer Schließzeit für die Durchführung der Untersuchung von mindestens acht Wochen ausgegangen. Sobald aussagefähige Untersuchungsergebnisse vorliegen, werden Öffentlichkeit und Nutzergruppen umgehend informiert

Anzeige