Anzeige
Anzeige
Anzeige

Rainer Ballin ist tot

Anzeige

Barsinghausen / Isernhagen. Im Alter von 63 Jahren ist gestern der Barsinghäuser Rainer Ballin verstorben. Das teilte seine langjährige Partnerin Diana Böger jetzt auf Facebook mit. Als Sohn der Kaufmann-Familie Ballin (heutiges C&A) war Rainer Ballin schon früh bekannt in Barsinghausen. Seine berufliche Karriere als Radiomoderator erweiterte seinen Bekanntheitsgrad. Zuletzte wohnte Ballin in Isernhagen.

Anzeige

Ballin hatte jedoch nach dem Abitur zunächst eine Ausbildung als Verkäufer von Herren-Bekleidung absolviert. Er studierte in Göttingen Betriebs- und Sozialwissenschaft und beendete sein Studium 1984 mit einer Diplomarbeit zum Thema "Vom Beatclub zum Musikladen". Danach zog er nach München und begann seinen Einstieg beim Radio. Später ging es zum Bayrischen Fernsehen in die Redaktionen von "Sketchup", "Dingsda" oder "Herzblatt".

1990 zog es Ballin zurück nach Niedersachsen in den neu gegründeten Radio-Sender Antenne Niedersachsen, ab 1999 ging es dann bis 2013 zu NDR1. Von 2008 betrieb Rainer Ballin einen Event-Gasthof bei Rinteln, von 2011 bis 2015 die Kuh-Bar in Barsinghausen. Seit 2017 war Ballin als Immobilienmakler tätig.

Rainer Ballin verstarb am 22. Juni 2022.

Anzeige
Anzeige