Anzeige
Anzeige
Anzeige

Regenwassernutzung über Regentonnen.

Viele Interessierte beim Infoabend in Hohenhostel

Anzeige

Barsinghausen. Der erste Informationsabend der Siedler Bördedörfer mit dem Thema: „Regenwassernutzung und Wasseranschluss“ verlief erfolgreich. Die Veranstaltung besuchten ca. 40 Mitglieder und Gäste. Herr Tilgner wies in der Einleitung auf den fortgeschrittenen Klimawandel und die daraus entstehenden langanhaltenden Trocken-Perioden hin und prangerte die hohe Regen- und Trinkwasser Vergeudung an.

Anzeige
Anzeige

Was viele nicht noch bemerkt haben, Regenwasser ist kostbar und es ist sogar kostenfrei. Es führt zu unserem Trinkwasserund man sollte damit in den Gärten sparsam haushalten, so Herr Tilgner. Anschließend sprach Herr Barth von der Stadt Barsinghausen zum Rhema „Regenwasser sammeln in Regentonnen“ und zeigte die Möglichkeiten auf. Wasser sammeln in Regentonnen ist die einfachste Lösung. Hier wird Regenwasser gespeichert und nach Bedarf zum Wässern in den Garten genutzt, so Herr Barth. Hausgärten sollen möglichst mit gesammeltem Regenwasser bewässert werden, damit wird gleichzeitig wertvolles Trinkwasser aus Leitungen eingespart. Mit den Regensammlern am Dachrinnenfallrohr können sogar mehrere Regentonnen befüllt werden. Es können auch mehrere Regentonnen nebeneinander aus einem Fallrohr befüllt werden. Die Tonnen müssen nur miteinander verbunden sein. Die Baumärkte bieten Regentonnen in verschiedenen Größen und Qualität an. Man sollte aber doch darauf achten, dass sie frostsicher sind. Beim Aufstellen der Tonnen sollte man darauf achten, dass sie auf festem Untergrund stehen und immer mit einem Deckel sicher abgedeckt sind. Eine weitere Nutzung wäre, z.B. bei drei Tonnen, an der dritten Tonne einen sogenannten Überlauf mit  einem Schlauch anzubringen und auch dieses Regenwasser für Rasen und Büsche  zu nutzen.

Der nächste Informationsabend findet am Donnerstag, den 6. Oktober um 18 Uhr, mit dem Thema: „Zisternen und Versickerung, Mulden, Biotope“ statt. Auch dieser Informationsabend findet wie immer im Landgasthaus Schisanowski, in Hohenbostel, statt. Die Veranstaltung ist Eintrittsfrei.

 

Anzeige