Anzeige
Anzeige
Anzeige

Stadt ruft zu Weihnachtsbaum-Spende auf

Anzeige

Barsinghausen. Die Stadtverwaltung möchte auch in diesem Jahr wieder einen Weihnachtsbaum vor dem Rathaus an der Bergamtstraße aufstellen.

Anzeige
Anzeige

„Im vergangenen Jahr hat uns ein Bürger eine Tanne gespendet, da der Baum für den heimischen Garten im Laufe der Zeit zu groß geworden war“, sagt Tobias Hielscher, Leiter des Baubetriebshofes. „Es würde die Verwaltung freuen, wenn ihr in diesem Jahr ebenfalls wieder ein Weihnachtsbaum zur Verfügung gestellt wird, zumal beide Seiten davon profitieren, indem der Spender sich nicht um Fällung und Abtransport des Gehölzes kümmern muss.“

Dem Leiter des Baubetriebshofes wäre eine Tanne oder Fichte mit einer Höhe zwischen acht und zwölf Metern ideal. „Darüber hinaus ist es wichtig, dass wir den Baum mit unseren Maschinen gut erreichen können.“ Erfahrungsgemäß sei dies bei Vorgärten der Fall. „Wir werden natürlich im Vorfeld bei den potenziellen Spenderinnen und Spendern nach Terminabsprache vorbeischauen und uns den Baum anschauen und uns dabei auch mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut machen.“ Die Fällung und Abholung ist Tobias Hielscher zufolge für die 47. Kalenderwoche angepeilt, „eine Wurzelstockrodung können wir leider nicht vornehmen“.

Interessierte können sich bei den Mitarbeitern des Baubetriebshofes unter der Telefonnummer 05105-7742800 oder per E-Mail an baubetriebshof(at)stadt-barsinghausen.de melden.

Anzeige