Anzeige
Anzeige
Anzeige

TSV Egestorf ernennt Karl-Heinz Tiemann zum Ehrenvorsitzenden

Foto: privat.

Anzeige
Anzeige

Egestorf. Auf der Mitglieder-Versammlung des TSV Egestorf am 26. März wurde Karl-Heinz Tiemann auf Vorschlag des designierten geschäftsführenden Vorstandes in Würdigung seiner Verdienste für den Verein zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Anzeige
Anzeige

In seiner Laudatio führte Otto Wachter, Mitglied des designierten Geschäftsführenden Vorstandes (GfV), hierzu aus:

„Tiemann hat sich in seiner 34-jährigen Mitgliedschaft beim TSV Egestorf in verschiedenen Bereichen -Tennis, Rugby, Vorstand- mit seiner Tatkraft aktiv eingebracht. Am längsten seit 2011 als Stellvertreter des 1. Vorsitzenden. In 2020 erforderten es die Umstände im Vorstand, dass Tiemann die Funktion des 1. Vorsitzenden alleine ausübte. Es war nur an eine kurze Übergangszeit gedacht, doch es kam anders. Die Corona-Pandemie verlangte vollen Einsatz den Verein durch dieses schwere Fahrwasser zu steuern, was mit Bravour gelang.

Ungeachtet dieser widrigen Umstände trieb Tiemann die Umstrukturierung des Vorstandes vom Vorsitzenden-Modell in einen im 5er-Team geführten Vorstand voran -lediglich der Posten des Sport-Vorstandes ist noch vakant. Diese Herzensangelegenheit wurde von ihm mit seinem Führungsstil auch unmittelbar vorgelebt.

Neben diesem ambitionierten Ziel packte Tiemann weitere bedeutsame Änderungen in der Organisation des Vereines an. Hier sind vorrangig zu nennen die zentrale Bilanzierung aller Sparten und Neustrukturierung der Mitgliederverwaltung.

Die mit dem Oberliga-Fußball-Verein GERMANIA bestehende Kooperation zur Nutzung des Geländes auf der Ammerke verlangte zuweilen zusätzliches Engagement. 

In den letzten vier Jahren machte sich Tiemann daran, den Verein was Investitionen anbelangt nachhaltig und für die Zukunft gerüstet aufzustellen. Als Beispiele gilt es zu erwähnen, PV-Anlage, LED-Beleuchtung in den Außenanlagen, digitale, zentrale Schließanlage, Kunststoffboden und Calisthenics-Anlage für Gymnastik draußen etc. Um diese Projekte auch finanziell realisieren zu können, kniete sich Tiemann tief in bereit gestellte Fördermöglichkeiten seitens der Kommune und den überregionalen Sportverbänden mit keineswegs einheitlichen Bedingungen hinein.

Dies alles ist nun das Startkapital des designierten Geschäftsführenden Vorstandes, welches in den nächsten Jahren zum Nutzen des Vereines umzusetzen gilt. Eine Aufgabe, die gewaltige Kraftanstrengungen aller, nicht nur durch Vorstand, erfordert.“

Tiemann wurde mit großem Respekt für seine Leistung mit einem Blumenstrauß und einem Präsent und besten Wünschen für die Zukunft gedankt.

Anzeige