Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vocal Venture und Salon Manouche begeistern in der Kulturfabrik „Krawatte"

Anzeige

Barsinghausen. Der Barsinghäuser Jazz- und Popchor „Vocal Venture" unter der Leitung von Siegfried Kampkötter begeisterte am Samstagabend unter dem Motto „Vocal Venture and Friends" in der Kulturfabrik Krawatte mit einem stimmungsvollen Konzert.

Anzeige

In der märchenhaften Kulisse der frisch eröffneten Ausstellung „Tortuosa" präsentierten beide Ensembles zwei Stunden lang Jazz und Pop der Extraklasse. Die A-cappella-Arrangements von „Vocal Venture" stellten verschiedene Aspekte des Menschlichen musikalisch eindrucksvoll vor. Emotionale Jazzballaden wie „Smile" oder „When I fall in love" wechselten sich mit Popsongs von Gloria Gaynor, Coldplay und Sting ab.

Passend zum 80. Geburtstag von Musikikone Paul McCartney ergänzte dessen Song „Ebony und Ivory" das Programm. Die Hymne „Music" von John Miles erklang als krönender Abschluss. Das begeisterte Publikum bedankte sich mit stehenden Ovationen.

Als „Friends" hatte „Vocal Venture" das Jazztrio „Salon Manouche" eingeladen. Die drei Musiker Susanne Cloos an der Geige, Manfred Flathe an der Gitarre und Yoyo da Silva am Kontrabass spielten lockere, schwungvolle Stücke im sogenannten Gypsy- Stil und zogen das Publikum sofort in ihren Bann. Kaum jemand schaffte es, nicht im Takt mitzuwippen. Das Programm gipfelte in einer improvisierten Zugabe beider Ensembles unter Beteiligung des ganzen Saals und dem Jazzstandard „Lulu's back in Town", dem Markenzeichen von „Vocal Venture".

Insgesamt ein äußerst gelungener Abend ganz im Sinne der Organisatoren des Kulturvereins „Krawatte", dem demnächst hoffentlich noch viele weitere in dieser Art folgen werden.

Anzeige
Anzeige