Anzeige
Anzeige
Anzeige

Polizei erwischt Autofahrer nach Hinweis mit fast 4 Promille

Anzeige

Garbsen. Dank eines Zeugenhinweises konnten die Polizei in Garbsen am frühen Samstagabend einen stark betrunkenen Autofahrer stoppen und an der Weiterfahrt hindern. Einem 36-jährigen Garbsener war bereits in Marienwerder ein PKW durch seine Fahrweise aufgefallen.

Anzeige

Der 46-jährige Fahrer eines weißen Audi A6 fuhr dabei in starken Schlangenlinien in Richtung Garbsen und geriet vermehrt in den Gegenverkehr, durchfuhr Grünstreifen am Fahrbahnrand und kollidierte fast mit entgegenkommenden Verkehrsteilnehmern.
Eigene Versuche seitens des Zeugens, den Audi-Fahrer zum Anhalten zu bewegen, verliefen erfolgslos, so dass er über den Notruf die Polizei informierte.
Um 19.50 Uhr parkte der Audi-Fahrer in der Hannoverschen Straße in Garbsen-Havelse vor einem Geschäft und konnte dort durch die hinzugerufenen Beamten kontrolliert werden.
Ein Alkohol-Test ergab einen Wert von 3,94 Promille.
Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde eingezogen.
Zudem musste festgestellt werden, dass der Audi derzeit nicht versichert ist, so dass gegen ihn mehrere Strafverfahren eingeleitet werden mussten.

Anzeige